12.5 C
Berlin
Freitag, September 21, 2018
Start Aktuell ANME hat begonnen

ANME hat begonnen

ANME show

Die Adult Novelty Manufacturers Expo (ANME) hat am 8. Januar ihre Tore geöffnet. Mit den Jahren hat sich das zweitägige Event für viele Hersteller zu einer Bühne entwickelt, um die neusten Produkte zu lancieren und vorzustellen. In diesem Winter ist das wieder so. Neue Produktlinien und Marken werden von We-Vibe, Lovehoney, Dame, XR, Lelo und vielen anderen präsentiert.

Die neue ANME findet seit gestern im Burbank Airport Marriott in Kalifornien statt. Die Branchenmesse erstreckt sich über drei Ausstellungsbereiche, und einige der größten Unternehmen der Branche haben hier geflaggt.

Dame ist eines der aufstrebenden Startups, das nicht wie die Branchenriesen mit einem großen Koffer voller Produktneuheiten auf die Messe gekommen ist. Da das Unternehmen insgesamt nur zwei Produkte im Sortiment hat, dürfte das nicht überraschen. Aber das von Frauen geleitete Unternehmen stellt auf der ANME eine neue Version des Verkaufserfolgs Eva vor, eine aktualisierte Eva II. Mitgründerin Janet Liebermann sagt: »Es ist um einiges kleiner. Die beiden beweglichen Flügel sind nun mit einer Erhöhung versehen, so dass man sie fester greifen kann und sie tiefer in die Schamlippen reichen. Die Flügel sind außerdem kürzer. Sie ist nun 100% wasserdicht und wird mit einer Aufladehülle ausgeliefert. Wir haben auch die Platzierung des Knopfes optimiert, so dass er beim Sex leichter erreicht werden kann.«

Die PR-Profis von Lovehoney aus Großbritannien stellen ihre vielbesprochene Broad City Kollektion vor, den BlowYo, Coco de Mer und natürlich die unvermeidliche Blockbuster-Kollektion zur Filmreihe Fifty Shades of Grey. Das Unternehmen ist besonders stolz auf einen Crossover-Marketing-Coup, bei dem Emmeline, das neuste Produkt der Coco de Mer Kollektion prominent im dritten Teil der Filmreihe »Fifty Shades of Grey« zu sehen ist.

Kate Hodgson-Egan von Lovehoney sagt: »Wir wollten ein bisschen was Schräges mit unserer Präsentation machen. Wir haben daher ein bisschen Geschichte zu jedem Spielzeug hinzugegeben. Wir sind besonders stolz auf Emmelie, die im neuen Teil von 50 Shades of Grey vorkommt.«

Emmeline wurde benannt nach Emmeline Pankhurst, eine der führenden Figuren der Suffragetten-Bewegung. Im Werbetext für das Produkt heißt es amüsanterweise: »Sie steht auf der Liste des Time-Magazins der 100 wichtigsten Menschen des 20. Jahrhunderts. Sie verfügt über fünf Vibrationsstufen, mehrere Intensitäten, ist wasserdicht, wird mit einem Reiseschloss ausgestattet und kann via USB aufgeladen werden.«

Lovehoneys neuste Marke ist die Uprize Kollektion, eine Reihe von Dildos. Der Unique Selling Point ist, dass der vielleicht witzigste Zustand des männlichen Fortpflanzungsorgans technologisch reproduziert wurde. Die Ingenieure von Lovehoney haben einen neuen Weg erfunden, einen schlaffen Dildo herzustellen, der per Knopfdruck hart wird und sich aufrichtet. Der Uprize kann außerdem mit einem neuen Harnisch versehen werden.

Auch XR Brands präsentiert eine neue Reihe mit Dildos. Das Unternehmen hat die Kollektion aus realistischen Dildos USA COCK genannt, vermutlich ein cleverer Gag in Richtung des omnipräsenten: Make America Great Again – oder ernst zu nehmender Nationalstolz? Die Dildos werden in unterschiedlichen Größen aus doppelschichtigem TPR gefertigt. Das Unternehmen hat außerdem neue Versionen seiner von Pornostars inspirierten Dildo-Reihe vorgestellt. Die neuen Modelle stammen von Casey Everett, Jesse Jane und Dominic Pacifico.

Der Stand des schwedischen Sexspielzeugherstellers LELO drehte sich um das neue SONA, das auch in unserem Interview mit Sonja Schön auf der letztjährigen Venus vorgestellt wurde. Da sagte sie: »Viele sehen das Gerät und sagen, das ist wie der Womanizer. Sie sehen sich zwar ähnlich, aber die Technik ist eine ganz andere. Der Womanizer arbeitet mit Saugkraft. Und SONA mit Vibration, Geräuschwellen und Pulsen. Sie können einen leichten Luftzug spüren. Es fühlt sich so an, wie wenn der Mann beim Lecken durch die Nase atmet. Das Gerät verfügt über acht Stufen und ist wie alle LELO-Toys wasserdicht.«

We-Vibe hat sein zehnjähriges Jubiläum damit begonnen, eine Geburtstagskollektion auf der ANME vorzustellen. Die neue Kollektion besteht aus einer limitierten Edition des We-Vibe Syncs wie auch aus einer aufgefrischten Version des Tangos. Das Unternehmen feiert seine eigenen Wurzeln, indem es das Design der neuen Kollektion an die Debüt-Kollektion angelehnt hat.

We-Vibes Marketingmanagerin Stephanie Keating sagt: »Seit 10 Jahren hat We-Vibe Paare mit innovativen Produkten für gemeinsame Lusterfahrungen zusammengeführt. Die We-Vibe Anniversary Kollektion feiert die Suche unserer Kunden nach Lust und Leidenschaft.«

Am Stand von Screaming O steht eine neue Technologie im Zentrum der Aufmerksamkeit. Einige der beliebtesten Produkte des Herstellers haben ein neues Fernsteuerungssystem bekommen, das sich vorwärts und rückwärts durch die verschiedenen Vibrationsstufen steuern kann.

Dazu sagt Conde Aumann von Screaming O: »Kunden bevorzugen Vibratoren mit einer großen Auswahl an Vibrationsstufen und Funktionen, allerdings kommt es oft vor, dass ein versehentliches Berühren des Knopfes einen aus dem Rhythmus reißt, der gerade hervorragend funktioniert. Bei unseren neuen ferngesteuerten Produkten muss man nun nicht mehr durch das gesamte Programm hindurch, um die perfekte Stufe wiederzufinden, da man einfach zurück drücken kann.«

Maia Toys befindet sich inmitten einer größeren Rebranding-Maßnahme und zeigt 10 neue Produkte auf der ANME. Im Zentrum steht der Angel Bullet Vibrator, den das Unternehmen im letzten Herbst herausgebracht hat. Der Angel verfügt über beeindruckende 25 Vibrationsmuster und ist vollständig wasserdicht.

Lisa Hanna, Präsidentin von Maia Toys, sagt: »Der Angel ist bisher extrem gut bei den Kunden angekommen, und das zugehörige Display sorgt dafür, dass das Produkt im Einzelhandel hervorsticht. Wir haben viel Arbeit investiert, um alle Aspekte der Marke Maia Toys zu verbessern, und wir haben nun Kunden, die nach unseren Produkten fragen und sich erkundigen, wo sie sie kaufen können.«

Das in New Jersey ansässige Nasstoys stellt eine ganze Welle neuer Produkte vor: 16 Neuheiten werden ausgestellt. Die neuste Kollektion ist die Infinitt-Reihe, die mit fünf Produkten an den Start geht. Sie besteht aus Massagegeräten, drei davon auf Saugbasis, die anderen beiden in einzigartigem Design aus weichem Silikon.

Kathryn Hartman, verantwortlich für Verkauf und Marketing bei Nasstoys, sagt: »Die Infinitt Kollektion ist wie eine frische Brise. Die Produkte sind einzigartig, da sie nicht wie alle anderen Produkte am Markt aussehen, und wir freuen uns sehr über diese großartige neue Kollektion.«

Ein Unternehmen namens Shots America hat einen selbstbefeuchtenden Stroker vorgestellt. Er ist leicht zu benutzen und relativ günstig. Die selbstbefeuchtende Funktion basiert auf Wasser, das der Anwender lediglich einfüllen muss. Joey Teodor, ein Vertreter des Unternehmens sagt: »Für nur 9,99$ werden wir den bestimmt ausverkaufen.«

Während andere Unternehmen auf neue Extreme setzen, wenn es um realistische Formen geht oder eine große Funktionsvielfalt präsentieren wollen, setzt Hott Products für seinen Gold Stroke Masturbator auf ein anderes Argument, das zunehmend an Bedeutung gewinnt: Produktsicherheit. »Wir haben sichergestellt, dass diese Technologie sicher ist. Wenn das Toy bemerkt, das etwas in der Öffnung festsitzt, hält es automatisch an. Es ist weich, wirksam und funktoniert wirklich gut«, so Jaime Raigosa, ein Vertreter des Unternehmens.

Andere Produkte des Herstellers sind hyper-realistische Stroker mit lebensechten Venen wie auch Dildos wie der Cumquake 2. Lollipops in Penisform und Analplugs mit drei Enden sind ebenfalls erhältlich. Raigosa sagt: »Mit den drei Enden beim Analplug können unsere Kunden mit ihrem Spielzeug trainieren. Man kann einfach zum nächstgrößeren übergehen. Ich habe das designt.«

Sex funktioniert immer noch am besten, wenn man seinen Partner sehen kann. Irgend etwas in dieser Art wird der Chefentwickler bei NS Novelties gedacht haben, als er die neue Reihe des Unternehmens entwickelt hat. Unter dem Namen Firefly stellt der Hersteller Sextoys vor, die im Dunkeln leuchten.

Was immer uns 2018 auch bringen wird, eines scheint sicher: Sex-Tech-Unternehmen und Lustartikel-Hersteller werden weiterhin daran arbeiten, unser Sexleben zu bereichern und uns hier und da zum Schmunzeln zu bringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here