29 C
Berlin
Donnerstag, September 20, 2018
Start Lovetoys BBC porträtiert Doc Johnson

BBC porträtiert Doc Johnson

Chad Braverman

Der Sextoy-Riese Doc Johnson wurde letzte Woche vom Radiosender BBC Radio 4 porträtiert. In der Sendung sprechen Chad und Erica Braverman über ihr immer noch als Familienunternehmen geführtes Sexspielzeug-Unternehmen und geben bereitwillig Auskunft über ihre Einschätzung zum Markt.

Der laut Branchenexperten größte US-Hersteller von Sextoys, Doc Johnson, bekam bei einer umfangreichen Reportage über die Sextoy-Branche des bekannten Radioreporters Laurence Knight einen großen Auftritt im Radiosender BBC Radio 4. Die Sendung hieß »How Sex Toys Became Sexy« und zeigt einen Einblick in die Branche, die laut Angaben der BBC inzwischen 23,5 Milliarden Dollar Umsatz erzielt.

Laut Knight wachse der Markt jährlich um fast 10%. Der Moderator fügt an: »Das ist ein himmelweiter Unterschied zu der Zeit, als ich Teenager war, als die Branche nicht nur kleiner, sondern auch ein wenig anrüchiger war.«

Chad Braverman, ein im Unternehmen tätiges Mitglied der Eigentümerfamilie, sagt zu dem Auftritt Doc Johnsons im Bericht: »Von einer der angesehensten Nachrichtenorganisationen der Welt befragt zu werden, war eine große Ehre für Doc Johnson – und einen Teil unserer Unternehmensgeschichte im Radio einem internationalen Publikum präsentieren zu können, das war ebenfalls sehr aufregend. Es ist immer sehr befriedigend, wenn ein Mainstream-Medium sich für unsere Branche interessiert, aber bei einem Medienunternehmen wie der BBC vorzukommen, das ist schon etwas Besonderes.«

Er fügt hinzu: »Wir möchten uns bei der BBC und Laurence Knight bedanken, dass wir unsere Gedanken zu dem Sextoy-Markt mit dem internationalen Publikum der Sendung teilen durften.«

Chad und Erica sind die Kinder des Gründers, Ron Braverman. Die beiden führen das Unternehmen, das seine Anfänge noch in der mit vielen Vorurteilen behafteten Phase der 70er Jahre hatte, in zweiter Generation und in einem völlig veränderten Umfeld. Als Platzhirsch müssen sie ihr Unternehmen nun gegen zahlreiche Startups und kulturell viel freier und selbstverständlicher mit Sextoys aufgewachsenen Unternehmern behaupten.

Den Beitrag der BBC finden Sie hier. Einen Textbeitrag der BBC, der die Sendung flankiert, finden Sie hier. Den Auftritt des Unternehmens finden Sie unter docjohnson.com.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here