Besserer Sex durch Virtual Reality

Mehr Einfühlsamkeit und Verständnis dank aktueller Technik-Trends

London, August 2018. Neuste technologische Entwicklungen bereichern das Leben auf vielfältige Weise. Manche erleichtern die Kommunikation, andere wiederum ermöglichen einzigartige Unterhaltung. Virtual Reality verbindet beides und geht noch einen Schritt weiter: Sie bietet aufgrund der immersiven Erfahrung auch Chancen, Ängste zu bekämpfen oder die eigene Einfühlsamkeit zu steigern. Vor allem VR-Erotik vermag dies und schafft so einen Mehrwert auch für die Beziehung. Studien, wie beispielsweise von der Chapman University[1], belegen bereits die Vorteile richtigen Umgangs mit Erwachsenenfilmen. „Nutzen Paare VR-Erotik, beispielsweise aus der Sicht des jeweils anderen Geschlechts, stellen sie sich besser auf den Partner ein, wovon wiederum am Ende Beide profitieren“, erklärt René Pour, Gründer von Reality Lovers (www.realitylovers.at).

Heiße Impulse fürs Schlafzimmer

Besseres Kennenlernen der Vorlieben des Gegenübers ist nur einer der positiven Effekte von VR-Erotik. „Das realistische Erleben neuer erotischer Szenarien führt auch zum klareren Verständnis und Einordnung eigener Sex-Faibles“, ergänzt Pour und führt fort, „VR-Erotik bildet so eine Verbindung aus Unterhaltung und Sexualpädagogik.“ Denn anstatt einfach zuzuschauen, finden sich Nutzer mitten in der Szene wieder und genießen das Liebesspiel aus nächster Nähe oder aus der Sicht eines der Darsteller. Genau in diesem Gefühl des „Eintauchens“ in eine andere Welt schlummert so viel Potential.

Erotisches Abenteuer leicht gemacht

Um in die virtuelle Sex-Welt einzutauchen, benötigen Interessierte lediglich ein VR-fähiges Smartphone sowie eine VR-Brille, um das Handy darin einzuspannen. Damit ausgerüstet steht dem Eintauchen in die intimsten Sex-Phantasien nichts mehr im Weg. Fans der virtuellen Realität entdecken heiße und wöchentlich aktualisierte Erotik-Filme in der 180-Grad-Perspektive auf www.realitylovers.at.

 

Über Reality Lovers

Reality Lovers, ausgezeichnet mit dem VENUS Award als das „Innovativste Produkt 2016“, „Beste VR Seite 2017“ und dem YNOT Award 2017 als „Beste Website“, bietet Erotikfilme in FullHD für virtuelle Realität an. In der 180-Grad-Perspektive erleben Nutzer die Geschehnisse aus der Sicht der Darsteller und nehmen so aktiv am Liebesspiel teil. Interessierte wählen zwischen unterschiedlichen Abonnement-Angeboten aus.

[1] https://digitalcommons.chapman.edu/cgi/viewcontent.cgi?article=1074&context=psychology_articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here