Bizarres Interview: Christliche Trump-Fans ungerührt von Pornostar-Affäre

cnn trump
Sechs Christliche Trump-Wählerinnen zeigen sich in einem bizarren Interview mit CNN vollkommen ungerührt von den Vorwürfen gegen den US-Präsidenten. Weder die angebliche außereheliche Affäre mit Pornostar Stormy Daniels noch die sexistischen Grundansichten Trumps lassen sie an ihrer Unterstützung für den 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten zweifeln. 
Das eigentümliche Interview mit sechs christlichen Trump-Wählerinnen mit der CNN-Journalistin Randi Kaye verbreitet sich gerade in den sozialen Medien. Die sechs blonden, aus Dallas, Texas, stammenden Frauen verteidigen den Präsidenten mit ganzem Herzen. Passend zur insgesamt absurden Gesprächssituation war auch der Anfang des Interviews: die Frauen beteten für Trump. Alle gaben an, dass sie Trump aufgrund seiner angeblich konservativen Überzeugungen gestimmt haben.
Als spukige Erinnerung, wie wenig sich die Basis des Präsidenten von Berichten in den Medien von ihrer Begeisterung für Trump abbringen lässt, sagt eine der Frauen: »Ich weiß, dass Gott ihn für diese Position auserwählt hat.« Die Frau lobt Trump dafür, gegen Abtreibungen und für religiöse Freiheit und Kirchenrechte zu kämpfen und zeigt sich ausnehmend zufrieden mit der Besetzung des freigewordenen Sitzes am höchsten Gericht der USA, dem Supreme Court.
Die CNN-Journalistin fragt die Frauen im Verlauf des Interviews, ob sie in irgendeiner Weise besorgt oder erschüttert über die angebliche außereheliche Affäre des Präsidenten mit dem Pornostar Stormy Daniels sind. Darauf antworten die Frauen allesamt mit einem klaren »Nein«. Sie glauben, dass ihm alles vergeben werden sollte, solange er sich für die konservative Agenda einsetze.
Hier das vollständige Interview:

https://www.youtube.com/embed/Z6PbPFBPs3k

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT