Bordell bietet automatisiertes Sextape

Sheri's Ranch

Das US-amerikanische Bordell Sheri’s Ranch bietet seinen Kunden die Möglichkeit, in einem voll ausgestattetem und vollautomatisierten Studio mit einer Prostituierten einen eigenen Pornofilm zu drehen, der durch computergestütztes Editing sofort zur Mitnahme bereits stehen wird.

Sheri’s Ranch, ein Bordell in der Nähe von Las Vegas, hat sich ein automatisiertes Videostudio eingerichtet, um Kunden und Prostituierten die Möglichkeit zu geben, eigene Pornos und Sextapes herzustellen, die nach Abschluss der Aufnahme vollständig editiert bereit stehen.

Ab 1. September soll der neue Service in dem Bordell im Angebot sein. Das vollautomatisierte Studio ist mit vier Kameras ausgestattet, die die Action im Raum aus unterschiedlichen Blickwinkeln festhalten. Alle Kameras können über ein Amazon Echo gesteuert werden.

Während der Aufnahme entscheidet ein Computer darüber, welche Kameraaufzeichnungen zu welchem Zeitpunkt ins finale Video kommt. Das Video wird dem Kunden in Form einer SD-Karte am Schluss mitgegeben.

Die Betreiberin des Bordells zeigt sich stolz über ihr neustes Angebot. Sie betont, dass es keiner Filmcrew, keinerlei Postprodukion bedarf. Das Erlebnis bleibt also privat und zwischen Kunden und Sexarbeiter, auch wenn man zum Star seines eigenen Sextapes wird.

Zu den Kosten kann die Betreiberin keine Angaben machen, da die Honorare der Sexarbeiter unterschiedlich sind und von den jeweiligen Sexarbeitern festgelegt werden.

Sie sagt: »Alle Damen sind unabhängige Unternehmerinnen, die Kosten eines Tapes unterscheiden sich, sie hängen vom Preis ab, den die jeweilige Kurtisane für ihre Dienste verlangt.«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here