Briten nutzen öffentliche Hotspots für Pornokonsum

wifi porn

Aatif Sulleyman schreibt in der Tageszeitung The Independent: »Einer von 12 Briten nutzt öffentliche Wi-Fi-Zugänge zum Konsum pornografischer Inhalte, heißt es in einem Bericht. Einige der beliebtesten Spots, um Pornografie in der Öffentlichkeit zu schauen, seien Restaurants, Bahnhöfe und Bibliotheken, wobei auch auf offener Straße eine häufig gewählte Option ist. Norton by Symantec hat Wi-Fi-Nutzer jedoch nun gewarnt, dass solche Nutzer das Risiko eingehen, sich gegenüber Hackern verletzlich zu machen, es sei denn, sie treffen geeignete Vorsichtsmaßnahmen. 

Das Sicherheitsunternehmen hat 15.532 Erwachsene in 15 Ländern untersucht und dabei herausgefunden, dass 84% der Briten öffentliche Wi-Fi-Hotspots »auf eine Weise nutzen, die ihre privaten Daten in Gefahr bringen.«

Zwei von drei Menschen gaben an, dass sie annahmen, dass ihre persönlichen Daten bei der Nutzung öffentlicher Wi-fi-Hotspots sicher seien, während 55% angaben, nicht beurteilen zu können, ob ein Wi-Fi-Netzwerk sicher sei oder nicht.

Trotz dieser Unsicherheit nutzten weniger als 20% VPN-Netzwerke, um sich beim Surfen zu schützen.

»Es gibt hinsichtlich der Nutzung von öffentlichen Hotspots einen großen Unterschied zwischen dem, was Menschen für sicher oder privat halten und der Realität«, so Nick shaw, Vizepräsident von Norton by Symantec.

»Was jemand auf seinem persönlichen Gerät für privat hält, kann sehr leicht durch Hacker über unsichere Wi-Fi-Netzwerke und Apps mit Sicherheitsrisiken eingesehen werden.«

45% der Befragten gaben an, dass die Nutzung von GPS oder einer Navigationshilfe der Hauptgrund sei, dass sie online blieben und 35% sagten, dass sie sicherstellen wollen, dass sie ihre Statusmeldungen und Fotos in den sozialen Medien teilen können.

Dennoch war die Nutzung von Wi-Fi-Verbindungen zum Pornokonsum die überraschendste Erkenntnis.

Laut der Studie sind die Einwohner Londons die Hauptkonsumenten von NSFW-Inhalten in öffentlichen Netzwerken. Und der beliebteste öffentliche Ort sind Hotels, Hostels uns Ferienwohnungen (47%), Cafés und Restaurants (26%), Flughäfen (25%) und der Arbeitsplatz (24%), der öffentliche Nahverkehr (19%), die Straße (185), Bibliotheken (18%) und öffentliche Toiletten (17%).

»Ob es nun das Passwort zum Onlinebanking ist oder einfach ihre Gewohnheiten beim Browsen, die Menschen teilen und machen nahezu alles in öffentlichen Wi-Fi«, so Norton by Symantec.

Das Unternehmen empfiehlt die Verwendung von VPN »eines vertrauenswürdigen Anbieters« und darüber hinaus Zurückhaltung beim Teilen von Informationen online.

»Denken Sie nach, bevor Sie irgendwelche persönlichen Informationen eingeben – das gilt für Passwörter, Bankverbindungen wie auch für Fotos – wenn Sie sich in öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken bewegen«, so das Sicherheitsunternehmen.

»Auch wenn Sie Ihre Informationen nicht selbst teilen, kann Ihr Gerät das für Sie tun. Viele Geräte sind so eingestellt, dass sie sich automatisch mit anderen Geräten im gleichen Netzwerk verbinden sollen, was ihre Dateien in Gefahr bringen kann. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Freigaben deaktiviert haben, um sicher zu gehen, dass Ihre Informationen und Dateien privat bleiben.«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here