Deutsche Frauen lieben Farbe, Fäuste und Fetisch

Reality Lovers verrät die Top drei VR-Vorlieben der Geschlechter

erotik vr

London, März 2018. Von hinten, von vorne oder mal mit Schmackes. Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Und aus diesem Grund lässt RealityLovers.com, Anbieter von 180-Grad-Erotik, kaum Wünsche offen. So gibt es für jedermann das passende sexy Abenteuer.

Und wen interessiert denn nicht insgeheim, worauf der Kollege oder die Nachbarin abfahren. Reality Lovers stillt diesen versauten Wissensdurst und verrät, was die Deutschen bei der VR-Auswahl dahin-schmelzen lässt: Frauen treiben es gerne bunt, Männer erfüllen ein bekanntes Klischee.

Damen? Alles andere als 0815!

Das weibliche Geschlecht bringt anscheinend gern Farbe ins Spiel. Denn die Nummer eins der beliebtesten Video aus der Sicht einer Frau – Frauen-POV – ist der VR-Clip mit dem Namen „Zurück von der Marine“. Hauptdarsteller: Dean Van Damme, dessen Oberkörper bunte Tattoos schmücken!

Auf Nummer zwei folgt – etwas unerwartet – „I fisted a Girl“. Es beweist, dass Frauen scheinbar gern selbst und vor allem am eigenen Geschlecht Hand anlegen. Darin vergnügt sich Victoria Pure mit Rachen Evans.

Liegt es am Namen des Darstellers oder am Erfolg von „50 Shades of Grey“? So oder so ist „180 Degrees of Maledom“ Gewinner der Bronze-Medaille mit Mr. Big Fat Dick in der Hauptrolle, der eine Peitsche schwingt und mit Kerzenwachs spielt.

Mehr Filme aus der Frauen-POV gibt es unter www.realitylovers.at.

Männer heben gern ab

Der Film „2001: Odyssee im Weltraum“ liegt schon etwas länger zurück, doch scheinbar hat er immer noch eine große Fangemeinde. Dies könnte zumindest eine mögliche Erklärung für den Erfolg von „2017: Space Orgasm“ sein, der aufwendig an einem Greenscreen-Set gedreht wurde. Dieser Effekt verleiht dem Clip noch futuristischere Züge. Eine andere Erklärung wären die Stars Vanessa Decker, Patty Michova und Blanche Bradburry, die aus der Männer-POV für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgen.

Und offensichtlich sind die Geschlechtsunterschiede doch nicht so groß. Denn auf Platz zwei findet sich bei den Herrn der Schöpfung „180 Degrees of Femdom“! Der Gegenpart des Drittplatzierten bei den Damen.

War da jemand unartig? Etwas verblüffend findet sich auf Platz drei der weihnachtlich-angehauchte Film „Receiving the Stockings“ mit Amirah Adara in der Hauptrolle. Die Beliebtheit des am Heiligabend erschienenen Videos lässt die Vermutung zu, dass die VR-Brillen, die unter dem Weihnachtsbaum landeten, wohl doch nicht nur zum Zocken verwendet wurden.

Wöchentlich aktualisierte VR-Filme finden Interessierte unter www.realitylovers.at.

Über Reality Lovers

Reality Lovers, ausgezeichnet mit dem VENUS Award als das „Innovativste Produkt 2016“, „Beste VR Seite 2017“ und dem YNOT Award 2017 als „Beste Website“, bietet Erotik filme in Full-HD für virtuelle Realität an. In der 180-Grad-Perspektive erleben Nutzer die Geschehnisse aus der Sicht der Darsteller und nehmen so aktiv am Liebesspiel teil. Interessierte wählen zwischen unterschiedlichen Abonnement-Angeboten aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT