Ein Startup, das es wirklich brummen lässt

SAN DIEGO, Kalifornien – Für Jonathan Driscoll war die Herstellung von HUM eine Mischung aus der Erfindung einer besseren Mausefalle und Orgasmus für Orgasmus eine Rettung der Welt.

“Es klingt ein bisschen abgehoben, das weiß ich”, sagt er in einem Interview mit AVN. “Aber wenn wir die Menschen in die Lage versetzen, sich mit ihren Körpern beim Sex besser verbunden zu fühlen, werden sie bessere Erfahrungen machen.

“Wenn wir die Grenzen dessen, was mit einem Vibrator möglich ist, verschieben, können wir die Welt ein klein wenig besser machen”, sagt er lachend.

Driscoll, der einen Doktortitel in Physik hat, ist CEO des in San Diego ansässigen Unternehmens Dimensional Industries Inc. Es wurde 2012 gegründet, und das erste Produkt des Unternehmens war der HUM, ein Vibrator, der dank Bewegungs- und Drucksensoren und zwei Motoren für eine intimere, persönliche Erfahrung sorgt.

Die Designer von Dimensional Industries Inc. haben Erfahrungen in den Bereichen Physik, Neurowissenschaften, Programmieren, in der Herstellung medizinischer Geräte und vieles mehr. Damit stand der Kombination von Sex und Technologie nichts im Weg.

“Die Inspiration kam uns, als wir uns einen ‘normalen’ Vibrator angesehen haben und dachten ‘Wie langweilig! Das sollte mal jemand besser machen’”, so Driscoll. “Das Schöne ist, dass uns nichts beeinflusst hat, außer vielleicht unsere Vorstellung/ Science Fiction… Es ist gut, so zu arbeiten.”

Zwar gibt es inzwischen zahlreiche Hersteller, die App-basierte Technologie nutzen, die in der Lage ist, das Produkt mit dem Smartphone des Nutzers oder dem eines Partners zu synchronisieren. Doch solche Funktionen waren es eben nicht, was sich die Entwickler für HUM vorgestellt hatten.

“Wir haben nicht mal darüber nachgedacht, mit einer Handyfunktion zu arbeiten”, sagt Driscoll. “Wir haben gedacht, wäre es nicht besser, wenn es eine Vibration gäbe, die lernt, was man mag? Ein guter Liebhaber achtet auf die Reaktionen seines Partners, merkt sich, wann er schneller oder langsamer werden muss, wann man auf eine bestimmte Bewegung reagiert und so weiter. Wieso kann ein Vibrator das nicht, statt einfach nur ein Stück Plastik zu sein, das vor sich hin vibriert?”

Das Team entschied sich beim HUM also zu einer anderen Herangehensweise. Statt mit einem Verkaufspreis im Hinterkopf rückwärts zu arbeiten, hat Dimensional Industries versucht, den bestmöglichen Vibrator zu schaffen, ganz gleich, was es dazu brauchte.

Um das zu erreichen, hat das Unternehmen zunächst das Innenleben des HUM geschaffen, dazu gehören Bewegungs- und Drucksensoren, die dem Vibrator erlauben, sich zu orientieren, seine Geschwindigkeit zu regulieren und so weiter. Die Motoren laufen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, so Driscoll, und sie können ruhig und stetig die Geschwindigkeit anpassen.

“Die Informationen werde in einem hübschen, cleveren ‘Gehirn’ gesammelt, der den Motoren sagt, wie sie laufen sollen, welche Richtung sie einschlagen sollen, wann sie schneller werden sollen und so weiter”, erzählt Driscoll.

Er merkt an, dass “haptische Technologie” ein Allerweltsbegriff für alle möglichen Anwendungen in anderen Produkten geworden ist, dass HUM jedoch künstliche Intelligenz in Aktion sei. HUM erkennt Muster und kann sie für den Nutzer reproduzieren. Das Muster zu ändern, ist so einfach, wie den HUM von einer Seite auf die andere zu drehen. Man muss dafür keine komplizierten Programmierungen vornehmen oder Knöpfe drücken; stellen Sie HUM einfach ein und benutzen Sie ihn.

“Die Nutzer behalten zwar die Kontrolle über ihren HUM, aber sie haben auch die Option, sich zu entspannen und dem HUM das Ruder zu übergeben”, sagt Driscoll.

Jeder HUM wird in Kalifornien gebaut, der Hersteller verwendet handgeschöpftes Silikon, das medizinischen Ansprüchen genügt, und eine hautverträgliche Beschichtung, die auch in der Luftfahrt und Medizin zum Einsatz kommen. Bei der Herstellung des HUM werden Motor und Technik in ein nahtloses, wasserdichtes Silikon verarbeitet.

“Durch die Herstellungsmethode des Silikons und durch die Beschichtung wird der HUM sehr stabil und langlebig”, sagt Driscoll.

HUM wird abhängig von der Farbe für $199 bis $229 angeboten ist auf MeetHUM.com erhältlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here