8.1 C
Berlin
Dienstag, Oktober 27, 2020
Start EROTISCHE PRODUKTE Bücher & Magazine

Raue Schönheit auf Island: Erotischer Kalender mit Milo Moiré von Peter Palm

kunst

Ein ganz besonderer Kalender zeigt die Performance-Künstlerin Milo Moiré nackt in der spektakulären, rauen Landschaft Islands. Der Fotograf Peter Palm hat die atemraubende Schönheit in der unberührt wirkenden Natur Islands perfekt inszeniert. Ein idealer Kalender für alle Freunde künstlerischer Erotik!

Die aus der Schweiz stammende Performance-Künstlerin Milo Moiré sorgt seit Jahren bei Kunstausstellungen, in Museen und auf öffentlichen Plätzen für Aufregung. Mit gekonnt inszenierten Nacktauftritten hinterfragt sie die Idee der Weiblichkeit in der Kunst, die Sehgewohnheiten und Rituale des Kunstkonsums und die Wahrnehmung des weiblichen Körpers im öffentlichen Raum.

Die 1983 geborene Künstlerin besuchte beispielsweise nackt mit einem Baby im Arm Ausstellungen, in denen Gemälde von nackten Frauen mit Babys ausgestellt waren und sah diese stumm an. Der Versuch die Art Basel nackt zu betreten und Kleidungsstücke nur als Worte auf dem Körper geschrieben zu haben, wurde unterbunden. Während der Art Cologne presste Moiré mit Farbe gefüllte Eier aus ihrer Vagina, die beim Zerbrechen farbenfrohe Gemälde erschufen. Provozierend ist also nicht nur ihre Schönheit, auch ihre Performances und Kunstprojekte provozieren Zuschauer und Veranstalter.

Unter dem Motto »RAW BEAUTY« zeigt der Kalender die dramatische Landschaft Islands und mittendrin die provozierende Schönheit Milo Moiré in all ihrer Sinnlichkeit. Im Pressetext heißt es: »Es gibt wohl keinen anderen Ort auf unserer Erde wo der Mensch voller Ehrfurcht auf die Wunder von Mutter Erde blickt.«

Die Landschaft Islands ist ein Sehnsuchtsort der Deutschen, die verzauberte Insel bietet unzählige verwunschene Orte, um auf die fragile Schönheit unseres Planeten aufmerksam zu machen. Über Moiré als Blickfang in den spektakulären Kalenderfotos heißt es: »Ob sie im Eiswasser des Jökulsarlon Gletscher zwischen traumhaften Eisskulpturen schwamm, am Abgrund des Godafoss Wasserfalls posierte und meditierte oder durch heiße, ätzende Schwefelfelder spazierte oder trotz Höhenangst und eisigem Wind ein altes Flugzeugwrack bestieg, immer war sie eins mit der wilden Natur von Island.«

Zu den Stationen, die das Künstler-Duo besuchte, gehörte auch ein Drehort der weltweit erfolgreichen HBO-Serie »Game of Thrones«: »Milo stalkte auch Jon Schnee aus GOT indem sie ausgerechnet in der Sex-Höhle von Jon musste, wo sie ein heißes Nacktbad nahm im sonst so kalten Island.«

Es ist nicht der erste Kalender der beiden. Und auch dieses Jahr ist das Gemeinschaftsprojekt zu einem eindrucksvollen Kunstwerk für Sammler geworden. Der Kalender misst 32×43 Zentimeter, enthält 11 Farb- und zwei S/W-Fotos. Er ist limitiert auf 1000 Exemplare und handsigniert von Milo Moiré. Also ein besonderes Highlight, das Kunstfreunden, Island-Begeisterten, Fans Moirés und Sammlern von Erotica gleichermaßen das ganze Jahr hindurch Freude bereiten kann.

Weitere Informationen finden Sie hier. Ein Making-Off der Kalender-Shootings findet sich hier:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here