Interviews & Porträts von der VENUS Berlin: #12 Hensing

hensing gmbh
Bild von: JFK

Auf der VENUS Berlin finden sich neben Sexspielzeug-Herstellern, Dessousunternehmen und zahlreichen Vertretern des Adult Entertainments immer auch innovative Grenzgänger. Da sind zum einen zahlreiche Anbieter, die gastronomische Artikel mit erotischen Komponenten verbinden, zum anderen aber auch Firmen mit innovativen Handelsideen wie zum Beispiel der mittelständische Automatenspezialist Hensing aus Emsdetten.

Seit ihrem Bestehen zieht die VENUS Berlin immer neue Aussteller an. Teilweise aus Branchen, die man zunächst nicht direkt mit der Erotikbranche assoziieren würde. Für viele Aussteller aus fachfremden Branchen lohnt sich der Auftritt aber: Schließlich ist die Erotikbranche ein weites Feld, das viele Zulieferbetriebe benötigt und zahlreiche Andockmöglichkeiten bietet. Viele Unternehmen nutzen die Chance, ihre Marke lebensfroh und lustvoll aufzuladen oder neue Vertriebswege aufzubauen. Zwar gibt es leider immer noch Berührungsängste, aber für jene, die auf der VENUS nach neuen Kundengruppen suchen, bieten sich oft ungeahnte Möglichkeiten.

Zu den innovativen sexpositiven Unternehmen aus anderen Branchen gehört auch das Emsdetter Familienunternehmen Hensing, das Snackautomaten und andere Direktvertriebsautomaten herstellt. Hensing agiert am Automatenmarkt seit etwa zehn Jahren und vertreibt seine Geräte unter dem Slogan »Get It« in ganz Europa. 25 Mitarbeiter arbeiten in der Emsdettener Zentrale an der Fertigung und dem Vertrieb der Automaten, die sich insbesondere bei Landwirten und regionalen Einzelhändlern großer Beliebtheit erfreuen.

Dieses Jahr hat sich Hensing zum ersten Mal auf die VENUS begeben. Mit im Gepäck hatte das Team des Automatenherstellers die Idee für ein Automatenkonzept im Erotikhandel: Sextoy-Automaten. Über die Idee unterhielten wir uns mit einer Vertreterin des Unternehmens, das einen bunt bestückten Automaten am Stand hatte, der viele Fachbesucher anlocken konnte.

VAN: Da Sie ja nun ein neuer Aussteller auf der VENUS sind, wollen wir kurz fragen, was Ihr Unternehmen tut und weshalb Sie sich entschieden haben, dieses Jahr auf die VENUS zu kommen?

Wir verkaufen Automaten in nahezu allen Branchen, hauptsächlich an Landwirte und Metzgereien. Um unser Spektrum zu erweitern, haben wir gedacht, gehen wir mal zur VENUS, um auch mal zu zeigen, dass man auch andere Produkte in unsere Automaten packen kann als Lebensmittel.

VAN: Wie kam es zu dem Plan, Automaten für die Sextoy-Branche anzubieten?

Das war tatsächlich die Idee einer Kollegin, die sich gedacht hat: Warum werden Sextoys bisher eigentlich nicht über Automaten verkauft? Denn mit solchen Automaten kann man ja auch durch den Ort der Aufstellung Hemmschwellen überwinden. Das kann potenzielle Kunden, die noch nicht ganz so vertraut mit dem Thema sind und vielleicht Scham oder Ängste haben, an Toys und die Freude an Experimenten mit der eigenen Sexualität heranführen. Am Automaten kann man ganz unkompliziert – und anders als im Internet oder im Einzelhandel – wirklich anonym Produkte ziehen.

VAN: Gibt es auf Seiten der Hersteller oder Erotikhändler bereits Partner für eure Idee?

Bisher ist das ein Vorstoß von uns. Wir sind hier, weil wir testen wollten, wie das bei Händlern und Kunden so ankommt.

VAN: Wir stehen hier neben einem großen, roten Automaten, den ihr schon mit einem breiten Sortiment bestückt habt. Wären das Wunschpartner für Hensing?

Klar, wir würden durchaus gern auch Partnerschaften mit einzelnen Herstellern eingehen, die in Zusammenarbeit mit uns, ein Aufstellkonzept für ihre Produktreihe erstellen können. Aber so ein Automat kann eben auch in Sexshops oder Drogerien zum Einsatz kommen und von den örtlichen Händlern selbst bestückt werden. Die  Einsatzmöglichkeiten sind unbegrenzt. Auf Festivals, in Apotheken, unsere Automaten können überall stehen und neue Kundengruppen für die Sexspielzeug-Branche erschließen.

VAN: Wie ist euer erster Eindruck? Gibt es viel Zuspruch? Ist die Business Halle gut für euch geeignet könnt ihr gute Gespräche führen?

Hier in der Business Halle ist es auf jeden Fall ruhig genug, um Gespräche zu führen.  Wir haben sehr viele Interessenten, die sich unseren Automaten und unsere Konzepte neugierig angesehen haben. Viele Händler zeigen sich begeistert von unserer Idee. Wir haben bis jetzt nur positives Feedback bekommen und hoffen, dass es an den restlichen Messetagen so weiter geht.

VAN: Vielen Dank fürs Gespräch.

Die Webseite von Hensing finden Sie hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here