Motorbunny feiert weiter Erfolge mit YouTube-Kampagne

motorbunny

Der US-Hersteller eines sattelartigen Sexspielzeugs namens Motorbunny freut sich über den anhaltenden Erfolg seiner YouTube-Serie »Do It On a Bunny«. Das Konzept funktioniert. Inzwischen wurden die einzelnen Folgen mehr als 2,7 Millionen mal aufgerufen. Für die meistenteils mit Zensur zu kämpfende Branche ein immenser Erfolg auf einem Mainstream-Portal.

In den YouTube-Clips des Herstellers Motorbunny geht es darum, dass Frauen versuchen, kreative Aktivitäten durchzuführen, während sie auf dem sattelartigen Sexspielzeug sitzen und mit der Zeit zu einem Orgasmus getrieben werden. Eine humorvolle, aber auf effektvolle Vorführung der Effektivität des auf Messen regelmäßig für Furore sorgenden Toys.

Ein Sprecher des Unternehmens sagt zu dem YouTube-Erfolg der hauseigenen Kampagne: »Die Serie zeigt beliebte Models bei dem Versuch, kreative Tätigkeiten auszuführen, während sie auf dem motorisierten Sattel-Vibrator sitzen.« Mehr als eine Million Zuschauer konnte allein der aktuelle Clip auf sich ziehen. Die Folge heißt: »Game Night Edition«. Darin geht es darum, dass zwei aus dem Internet bekannte Models (Lilly Allegro und Leza Lush) versuchen, Jenga zu spielen, während sie auf dem Motorbunny sitzen und immer heißer werden.

Die Herausforderung ist zu groß: Motorbunny-Models kommen hart

Nahezu ebenso erfolgreich ist die Folge »You Laugh, You Lose«, die bisher von 687.000 amüsierten und mutmaßlich erregten Zuschauern angeschaut worden ist. In dieser Folge sieht man zwei Models bei dem Versuch, sich gegenseitig zum Lachen zu bringen und vom Toy zu stoßen, während der Motorbunny ihnen einheizt.

Eine Parodie auf die erfolgreichen Mal-Videos von Bob Ross heißt: »Joy of Painting with Bianca Venerayan«. Das urkomische Video konnte weit über 170.000 Aufrufe verbuchen. Auch der Versuch, einen Truthahn zu braten, während er Motorbunny die als Pilgerin verkleidete Darstellerin verwöhnt, ist einen Blick wert. Mehr als 300.000 Zuschauer zeigten sich begeistert.

Die erfolgreiche Reihe hat neben den ebenso wirksamen Messeauftritten des Unternehmens (unter anderem auf der Venus Berlin) zu der stetig wachsenden Bekanntheit der Marke beigetragen. Craig Mewbourne ist CEO des Unternehmens und sagt dazu: »Der ‚Do it On A Bunny‘-Reihe ist es großartig gelungen, das Anliegen Motorbunnys zu kommunizieren, dass wir kreative sexuelle Erlebnisse schaffen wollen. Wir freuen uns, dass die Serie bei den Fans gut ankommt, die die Energie der Situationen und den Enthusiasmus der Darstellerinnen wirklich lieben. Wir danken ihnen, unseren Zuschauern, unseren Partnern und unserem Kreativ-Team dafür, dass sie uns so unglaublich toll unterstützen.«

Wenn Sie die amüsante und vergnügliche Reihe insgesamt verfolgen wollen, klicken Sie hier, um zum YouTube-Auftritt von Motorbunny zu kommen. Die Webseite des Unternehmens finden Sie hier. Dies ist die aktuelle Folge der Reihe:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here