xHamster kreiert eigene Sexpuppe

Cassie Murdoch berichtet für Mashable: »Die Pornoplattform xHamster hat bekanntgegeben, dass es eine eigene Sexpuppe hergestellt hat. Juchee?

Es ist das erste Mal, das eine Pornoseite eine eigene Sexpuppe auf Basis der Vorlieben der aktivsten Nutzer der Seite herstellen ließ. Mitarbeiter des Unternehmens haben eine Liste von Eigenschaften angefertigt und in Zusammenarbeit mit dem Sexpuppenhersteller iDoll diese mystische Kreatur erschaffen.

Ihr Name ist – wie könnte es anders sein – xHamsterina. Wer sich ein Exemplar anschaffen möchte, braucht etwa $3000, ein stolzer Preis. Die Puppe scheint aber solide hergestellt, wie man in diesem nicht für die Arbeit tauglichen Video erkennen kann:

Den Grund, weshalb xHamsterina überhaupt das Tageslicht erblickt hat, erläutert Alex Hawkins, der Vizepräsident von xHamster in einer Presseerklärung des Unternehmens: »Unsere Zuschauer lieben Pornos, allerdings sind die meisten beim Pornogucken allein. Daher haben wir uns mit den Experten von iDoll zusammengetan und die perfekte Begleiterin für den Mann von heute geschaffen.« Es bleibt jedoch abzuwarten, ob das etwas ist, wofür Pornokonsumenten wirklich Geld ausgeben wollen.«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here