9.5 C
Berlin
Freitag, Oktober 20, 2017
FSC-Stimmen zum Tod Hugh Hefners

FSC-Stimmen zum Tod Hugh Hefners

Der größte Branchenverband der Sexindustrie in den USA, die Free Speech Coalition, hat eine Erklärung zum Tode Hugh Hefners veröffentlicht:

Die Erotikbranche betrauert dieser Tage den Verlust von Hugh Hefner: einem Fürsprecher für freie Meinungsäußerung, einem politischen Aktivisten, einem Philanthropen, Geschäftsmann, einer Legende und eines Freundes.

»Es ist unmöglich, in einem einzigen Artikel die Wirkung und Bedeutung Hugh Hefners nicht nur auf unsere Branche, sondern auf Generationen von Menschen zu beschreiben«, sagt Eric Paul Leue, Vorstand der Free Speech Coalition. 

»Jeder Sexdarsteller, Produzent, Verleger und Händler verdankt Hefner eine Menge. Nicht nur, dass er die Schlachten geschlagen hat, um den Weg für die moderne Sexindustrie u ebnen, seine Arbeit, seine Fürsprache waren essentiell bei der Überwindung der Stigmata, die Sex und Sexualität anhafteten. Während Menschen außerhalb der Branche sich seiner aufgrund der Bunnys und des Playboy Mansions erinnern, gedenken wir dem wahren Hugh: einem unermüdlichen Kämpfer für das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung, weibliche Sexualität und Bürgerrechte.«

»Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei seiner Familie, seinen Kollegen und Freunden. Wir werden ihn zutiefst vermissen.«

Einige der wichtigsten Mitglieder der Free Speech Coaltion haben eigene Statements zum Tode des legendären Unternehmers veröffentlicht:

Jeffrey Douglas, Anwalt und Vorstandsmitglied der Free Speech Coalition: »Wie alle, die neue kulturelle Sphären betreten haben, wurde Hefner zerfleischt und hart angegangen. Er war ein essentieller Bestandteil der sexuellen Revolution. Wir werden seiner gedenken.«

Tim Valenti, Präsident der Free Speech Coalition und CEO der Falcon Studio Group: »Hugh Hefner hat ein Imperium und eine weltweit bekannte Marke geschaffen. Er war ein unermüdlicher Verfechter freier Meinungsäußerung, doch über die schönen Heftmitten hinaus hat er stets investigativen Journalismus, Essays, Belletristik, kontroverse Interviews und berühmt gewordene Cartoons gepflegt, die den Playboy zu einer der wichtigsten Publikationen des 20. Jahrhunderts gemacht haben.«

Kelly Holland, Vizepräsidentin der Free Speech Coalition und CEO von Penthouse Global Media: »Der Name unseres Unternehmens, Penthouse, war von einer frühen Playboy TV-Sendung inspiriert, die Playboys Penthouse hieß. Unser erstes Logo, eine kleine Macho-Schildkröte, basierte auf der Fabel Schildkröte und Hase. Wir waren stets der rebellische kleine Bruder des Hasen und von der Vision unseres Wettbewerbers genauso geprägt wie durch unsere eigene. Ruhe in Frieden, Mr Hefner.«

Bob Christian, Schatzmeister der Free Speech Coaltion und Vorstand bei Adam und Eve: »Hefs Einfluss war tiefgreifend für die Branche und in der ganzen Welt. Er war schräg, sein Beitrag war aber bedeutend. Sein Tod markiert das Ende einer Ära, und er wird fehlen.«

Alec Helmy, Mitglied des Vorstands der Free Speech Coalition und Gründer und Verleger des Branchenmagazins XBIZ: »Eine Legende in jedem Sinn des Wortes. Hugh Hefner war eine außergewöhnliche, visionäre Kraft, die für diese Branche in Bezug auf den Mainstream so viel wie niemand sonst getan hat. Und dafür sind wir ihm unendlichen Dank schuldig.«  

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT