Das INSOMNIA bringt Hedonisten & Freigeister zusammen

insomnia hamburg

Das INSOMNIA ist seit 13 Jahren eine feste Größe im Berliner Nachtleben und als Hafen für ein internationales Publikum mit einem ausgeprägten Interesse an hedonistischen Aktivitäten und dem Lifestyle der Fetisch- und Swingerszene nicht mehr wegzudenken. Auch viele Hamburger Paare und Singles pilgern das ein oder andere Wochenende in die Hauptstadt, um im INSOMNIA eine Nacht auf frivole Art zu verbringen.

Und nun veranstaltet Lady Dominique, schillernde Galionsfigur, Moderatorin, Gast in zahlreichen Talkrunden und Inhaberin des INSOMNIA Clubs zum zweiten Mal eine aufregende Nacht in Hamburg.

Ort des frivolen Geschehens ist das Klubhaus St. Pauli am 11. Mai 2019 ab 22 Uhr.

Nach dem sensationellen Ausflug in die Perle des Nordens im letzten Jahr, zieht es Dominique auch 2019 wieder nach Hamburg. Sie bringt die besten Insomnia DJs, die Kinky Showtruppe des Hauses: DoubleTrouble Berlin, das Deko – Team, noch mehr erotisches Mobiliar, die Insomnia Engel und natürlich die Berliner Insomnianer. Eine Kombination der sexy Berlin Beats in schlaflosen Nächten mit der unvergleichlichen Atmosphäre von St. Pauli.

Das INSOMNIA bringt Hedonisten & Freigeister zusammen, Thekensteher & Tanzflächenakrobaten, junge Nymphen & reife Bajaderen, Selterstrinker & Champagnergenießer, Lederliebhaber & Latexgünstlinge , Frauenversteher & Supermachos, Wespentaillen-Idealisten & Nacktschnecken, verarmte Wortakrobaten & hochkarätige Mäzene, die Augenweiden & die versteckten Qualitäten, Untouchables & Everybody ́s Darlings.

Wir bauen diesmal noch mehr spannende Spielräume eigens für diese Nacht auf und verwandeln das Klubhaus in ein aufregendes Paradies für verspielte Hedonisten. Unsere Playgrounds laden ein zu frivolem Treiben und wilden Spielen, aber auch mitten auf der Tanzfläche oder in dunklen Ecken wird es sinnliche Überraschungen geben – tut, was Euch beliebt zu tun!

Für den Soundtrack zur unvergesslichen Nacht sorgen Scary, Daora & alGee, immer mal wieder unterstützt durch heiße Performances von DoubleTrouble Berlin – Alle Sinne werden stimuliert und dem Ausleben der eigenen Fantasien steht nichts mehr im Wege.

Wenn Ihr Euch auf diese hedonistische Versuchung einlasst, erwarten Euch unglaubliche, einzigartige Erfahrungen und sinnliche Genüsse in Eurer schlaflosen Nacht – INSOMNIA.

Wir haben uns all eure Anregungen der letzten Party zu Herzen genommen: Es ist eine Nichtraucherparty und unseren Rauchern richten wir einen separaten Raucherbereich ein.
Selbstverständlich werden wir auch die hygienischen Gegebenheiten verbessern!
Zudem erwarten euch so einige neue Spielbereiche.

Sex, Rausch, Dekadenz, Hedonismus!

insomniaCarpe Noctem – Nutze die Nacht!

Was?: INSOMNIA Berlin @ Klubhaus St. Pauli

Wann? : Samstag, 11 Mai 2019 ab 22:00 Uhr –

Wo?: Klubhaus St. Pauli – Spielbudenplatz 21/22, 20359 Hamburg

INSOMNIA goes Hamburg!

DJs: Scary, Daora & alGee (TechHouse- Progressive)
Shows: Pornoformance by DoubleTrouble Berlin

Bizarre Playgrounds & Pervy Surprises
Eintritt: VVK 25 € pro Person, AK 28 € pro Person

VVK auf www.insomnia.toys

Die Künstler:

DJ Scaryhttps://soundcloud.com/denny-v-bugmann

DJ scaryScary ist seit den Neunziger Jahren in den Technoclubs der Stadt zu Hause und steht seitdem kontinuierlich an den Reglern. Sein unverwechselbarer uplifting Style verzaubert seit Jahrzehnten das Publikum in zahlreichen Clubs, aktuell im Moon Club, dem INSOMNIA und dem Kit Kat Club. Er ist Teil des BugMugge DJ-Teams, die in unregelmäßigen Abständen die Tanzflächen zum Glühen bringen.

DJ Daora – https://soundcloud.com/djdaoraofficial

Junger aufstrebender Berliner DJ und Producer, der danach strebt, seine Leidenschaft und Liebe zur Musik mit sovielen Menschen wie möglich zu teilen. Mit Dilone bildet er das Progressive-Duo 2Contexx.

DJ alGeehttps://soundcloud.com/lars-dj-algee-gansauge

al geeLars Gansauge ist seit 2010 Resident im INSOMNIA Club und überzeugt dort mit seinen sanften House und Trance-Klängen. Dies sprach sich schnell rum und so folgten viele Auftritte in anderen Clubs, wie dem KitKat Club und dem Moon Club. Auf den Trucks beim CSD und dem Zug der Liebe ist er auch seit vielen Jahren mit dabei.

DoubleTrouble Berlinhttp://www.doubletrouble-berlin.de

Die beiden bezaubernd dominanten Performerinnen aus Berlin bieten authentisch – pornografische Performances mit einer Abfolge von einprägsamen provokanten Bildern, die zu einem bizarren Gesamtkunstwerk verschmelzen. Die beiden sind ständig unterwegs zu Gastauftritten bei großen Fetisch-Events, wie der Wasteland in Amsterdam.

Dominique

Fakten:

  • Dominiques Wurzeln liegen im SM- und Fetischbereich.

  • Im Jahr 1987 eröffnete sie ihr erstes SM- Studio

  • Mit 20 gründete sie die sadomasochistische Interessen-gemeinschaft e.V., mit der sie sich aktiv für Toleranz gegenüber SM & Fetisch einsetzte.

  • Neun Jahre lang veranstaltete sie die Insomnia Partys im Berliner KitKatClub.

  • Sie produzierte für Wahre Liebe (VOX) und Beate Uhse TV „Lust Pur“ mit Conny Dachs sowie „Intimes Deutschland“.

  • Ihre Fans kennen sie außerdem aus der Sendung „Wahre Liebe“, aus dem Programm des Lokalsenders „TV Berlin“ und aus unzähligen TV Auftritten, z.B. Eins gegen Eins, Markus Lanz etc.

  • Seit 2006 betreibt sie das INSOMNIA in Berlin – Tempelhof.

Biographie:

dominiqueSex hat mich schon immer mehr als alle anderen Themen interessiert.

Mit sechs Jahren wollte ich einer im Fernsehen gesehenen Lady de Winter (ja, die mit den drei Musketieren) als Mätresse des Königs nacheifern. Mit 16 erfuhr ich, dass meine Mutter als Domina arbeitete – und ich fand es unglaublich spannend.

Mit 18 eröffnete ich ein SM Studio am Ku’damm und betrieb es 10 Jahre. In dieser Zeit engagierte ich mich sehr mit der SM Interessengemeinschaft (jaja IG SM 😉 politisch und kulturell sehr für eine Befreiung des SM & Fetisch aus der Schmuddelecke und die Anerkennung der Prostitution als Beruf (u.a. zusammen mit Hydra: www.hydra-ev.org). Ich eroberte die Talkshows und proklamierte:
Ob ich Frauen oder Gemüse verkaufe, wäre im Prinzip das Gleiche, es ist ein Beruf mit Rechten und Pflichten. Daraus ergab sich auch mein Verständnis vom (Lehr-) Beruf der Domina. Ich führte die ersten Lehrgänge und Domina Seminare ein, keine Lady wurde ohne vorherige Prüfung auf die Sklaven losgelassen (ehemals metroon.de).

Es war eine wunderbare Zeit Anfang der 90er. Hausbesitzverhältnisse waren ungeklärt, halblegale Raveparties, alte Häuser und Fabrikhallen standen frei und wurden Party – besetzt, Goldgräberstimmung in der Stadt.

Wild schossen die Clubs wie Pilze aus dem Boden, es standen irre Locations leer und es gab Leute, die viel bewegt haben und große Feiern veranstalteten. Zum Beispiel die ersten Fetischparties im Bunker in Mitte, wo dann auch der Rot Kreuz, später Ex Kreuz Club entstand.

Dessen Gründer Manfred Oschatz engagierte mich öfter für seine Parties als Performance und mit meinem damaligen Team als Informationsstand und SM Workshop. Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich dort eines Abends auf der Bühne stand und gerade ein Bondageseminar abhielt, als plötzlich ein Pärchen reinkam und es sich im Zuschauerraum bequem machte. Der Typ stellte seine Frau in Position und begannt äußerst entspannt seine Faust in ihr zu versenken. Was für ein unglaublicher Skandal – und wie reizvoll! Ich verlor kurzfristig den Faden. Später bekam ich von den beiden eine Einladung vom KitKatClub in die Hand gedrückt – ich hatte soeben die Initiatoren dieses unglaublichen Ladens kennengelernt…

Ich dachte, ich hätte schon alles gesehen, doch ich wurde eines besseren belehrt! Zehn Jahre habe ich Kirsten & Thaur und den KitKatClub aktiv begleiten und gestalten dürfen, habe dort mit Landolf alias Clark Kent (www.dj-clarkkent.de) die ersten INSOMNIA Parties am Mittwoch alle 14 Tage gestartet. Später sind wir mit ins Metropol, dann in die Bessemer Straße und von Mittwoch auf Freitags gezogen. Es war eine unglaublich ereignisreiche Zeit und ich habe die schönsten, extremsten und abgefahrensten Dinge erlebt. Unglaubliche Partys gefeiert, großartige Shows und Performances auf die Beine gestellt und wir haben zusammen die Wagen für die Loveparade, den Christopher Street Day organisiert und den Carneval Erotica 2001. Diese Jahre waren unglaublich intensiv und lehrreich.

Mittlerweile war und bin ich europaweit auf Fetisch – und Erotikveranstaltungen u.a. mit DoubleTrouble Berlin (www.doubletrouble-berlin.de) unterwegs, seit 10 Jahren immer wieder mit neuen Shows auf der Wasteland (www.wasteland.nl).

Doch es wurde an der Zeit etwas sesshafter zu werden, die vielen Ideen zu kanalisieren, die Eindrücke aus aller Welt zu bündeln und einen eigenen Space zu schaffen. Einer, der nicht nur den vergänglichen Zauber einer Nacht versprüht, sondern sich dauerhaft in Euch & durch Euch manifestiert, zu neuen Inspirationen und erotischer Kommunikation verhilft.

Wir wünschen uns sinnliche Partys – wie eine opulent bizarre Traumreise, umtriebig, versaut, bizarr und dennoch von Respekt, Toleranz und Rücksicht getragen, mit himmlischen Freuden und höllischen Abgründen. INSOMNIA.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here