Musik und Sex: Tragen Sie auch Kopfhörer beim Sex?

headphone sex

Laut einer Umfrage der Webseite TickPick hören die Menschen nicht nur gern Musik beim Sex, ein signifikanter Anteil von Eigentümern der kabellosen AirPods lassen die kleinen Kopfhörer einfach im Ohr, wenn es zum Geschlechtsverkehr kommt. 17% der Apple-Kunden unter den Befragten gaben an, beim Liebesspiel ihren eigenen Soundtrack im Ohr zu haben.

Allein in 2018 sind laut Angaben des Herstellers 35 Millionen Exemplare der kabellosen Kopfhörer des Apple Konzerns verkauft worden. Und diese werden erstaunlicherweise sehr häufig im Ohr gelassen, wenn Paare Sex miteinander haben.

Musik beim Sex dürfte für die meisten eine schöne Vorstellung sein. Viele Paare bewegen sich gern im Takt einer gemeinsam ausgewählten Musik oder zu den Favoriten des jeweiligen Partners. Wenig bekannt, aber offenbar weit verbreitet scheint zu sein, dass Menschen ihre kabellosen Kopfhörer beim Sex im Ohr lassen und ihre eigene Musik hören. Das könnte zu kuriosen Szenarien führen, bei denen die Rhythmen so gar nicht zusammenpassen oder die Kommunikation untereinander erschwert wird.

Leider ist dieses kuriose Ergebnis nur Teil einer größeren Umfrage von TickPick und zahllose Folgefragen, die sich hier notwendigerweise ergeben, wurden nicht beantwortet.

Die Webseite des Ticketanbieters für Events, Konzerte und Veranstaltungen hatte seine Nutzer über die Verbindung zwischen Musik und ihrem Sexleben befragt. Dabei kam es zu interessanten weiteren, teils überraschenden Ergebnissen.

Sexuelle Zufriedenheit unter Anhängern verschiedener Musikrichtungen

Laut Umfrage sind Musikhörer der Richtungen Country, Blues, Jazz und Reggae am zufriedensten mit ihrem Sexleben. Auch HipHop, R&B sowie Folk-Hörer haben zu über 60% angegeben, mit ihrer Sexualität zufrieden zu sein.

Sehr bedenklich dürfte die Korrelation zwischen Musikgeschmack und Zufriedenheit mit dem Sexualleben sein. Bei Paaren mit unterschiedlichem Musikgeschmack sind nur 43,6% der Befragten mit ihrem Sexleben zufrieden. Stimmen die Musikvorlieben dagegen überein, geben knapp 80% an, dass sie mit dem Sex in der Partnerschaft glücklich sind.

Musikgenres und sexuelle Vorlieben

Ein Viertel der Folk-Fans haben angegeben, beim Sex schon mal geweint zu haben. Während der Sex unter Blues-Anhängern mit durchschnittlich 16 Minuten am längsten dauert, sind HipHop-Hörer relativ faul, was aktiven Oralsex angeht.

Unterschiede zeigen sich auch bei ausgefalleneren sexuellen Vorlieben. So sind EDM, Heavy Metal und Jazz Anhänger zu über 40% unterschiedlichen Fetischen zugetan. Country, Pop und Classic Rock Anhänger hingegen gaben nur zu etwa 30% an, dass in ihrem Sexualleben Fetische eine Rolle spielen.

Während BDSM von über 50% der Indie Rock, Alternative- und Folk-Fans gemocht wird, bevorzugen Country- und Heavy Metal-Hörer Rollenspiele und Analsex. Den größten Anteil von Fußfetischisten weisen Jazz-Anhänger auf. 27,7% der Jazz-Hörer gaben an, einen Fußfetisch zu haben.

Verhütung und verantwortlicher Sex

Heavy Metal und Indie Rock Anhänger haben zu 65% angegeben, beim Sex zu verhüten. Am faulsten in diesem Bereich sind Country-Hörer, die nur zu 49% angeben, geschützten Geschlechtsverkehr zu haben. Unklar ist dabei aber, inwiefern bei der Befragung miteinbezogen wurde, wie viele der Befragten in festen Beziehungen leben. Schließlich gibt es noch andere Gründe, nicht zu verhüten, als nur Verantwortungslosigkeit. Allerdings gaben 25% der Country-Fans an, One-Night-Stands zu haben.

Befragt wurden 1000 sexuell aktive Menschen. Die vollständigen Ergebnisse finden Sie auf der Seite von Tickpick.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here