Produktionsstop bei Really Useful Ltd aus Prag bis Ende März

fake taxi break

Aufgrund der bei einem europäischen Darsteller am 14. Februar diagnostizierten HIV-Infektion wurde ein europaweiter Produktionsstop in der Pornobranche verhangen. Das Pornostudio Really Useful verlängert die Produktionspause aus Sicherheitsgründen bis mindestens zum 26. März.

Bisher sollte der Produktionsstop für tschechische Produzenten bis zum 13. März gelten. Really Useful Ltd mit Sitz in der Tschechischen Republik produziert weltweit erfolgreiche Pornowebseiten wie FakeTaxi, FakeHub und SexyHub. Das Studio verlängert unternehmensintern den Produktionsstop bis mindestens zum 26. März, um die Risiken für die eigenen Darsteller zu minimieren.

Der Eigentümer von Really Useful sagt in einer Begründung: »Wir drehen mehr als 80 Szenen im Monat in der Tschechischen Republik und Großbritannien und wir suchen medizinischen Rat von den höchstmöglichen Stellen, und wir halten es im Interesse des Schutzes für alle für uns tätigen Darsteller für am besten, den Produktionsstop zu verlängern.«

Er fügt hinzu: »Es ist meine auf Faktenwissen beruhende Meinung, dass der ursprüngliche Stop bis zum 13. März um 12 Tage verlängert werden muss, erst dann können wir sicher sein, dass alle Darsteller negativ sind. Ich stütze diese Entscheidung auf vertrauenswürdigen medizinischen Rat und es ist eine Entscheidung, die ich für mein eigenes Unternehmen getroffen habe und nicht als Vertreter des Verbands. Ich glaube, dass das Risiko, ganz gleich, wie gering es auch sein mag, die Dreharbeiten wiederaufzunehmen, bevor die letzten bekannten Darsteller ihre Tests haben, viel größer ist als die Unannehmlichkeit noch 12 Tage weiter keine Aufnahmen zu machen.«

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here