Svakom unterstützt Trinkwasserhilfe in Afrika

Drop in the Bucket

Der Sextoy-Hersteller Svakom hat bekannt gegeben, dass er mit der internationalen Hilfsorganisation »Drop in the Bucket« die Entwicklung von Gemeinden durch den Bau von Trinkwasser- und Sanitäranlagen in Schulen und Gemeinden unterstützen will.

Der VENUS-Aussteller Svakom, ein international agierendes Sexspielzeug-Unternehmen mit Sitz in den USA will sich gesellschaftlich engagieren und dort helfen, wo es am nötigsten ist. Vom 20. bis 30. August wird Svakom 10 % seines Umsatzes an die wohltätige Initiative »Drop in the Bucket« spenden.

Ein Sprecher des Unternehmens sagt dazu: »Viele haben keine Ahnung, dass wir zwei Millionen Menschenleben pro Jahr retten könnten, wenn wir lediglich für den Zugang zu sauberem Wasser sorgen würden, alles ganz ohne weitere medizinische Interventionen. Und das ist genau das, was Drop in the Bucket seit 2006 tut.«

Er fügt hinzu: »An Drop zu spenden, ist eine große Ehre und gut angelegtes Geld. Sie versorgen Gemeinden und Schulen in Uganda und im Südsudan mit lebensrettendem Wasser und schaffen auch die Voraussetzungen für Bildungsmöglichkeiten, so dass Kinder, insbesondere Mädchen, eine Ausbildung erhalten und ihr volles Potenzial ausschöpfen können.«

Aus Sicht des Unternehmens gibt es kaum eine bessere Möglichkeit, sinnvoll zu helfen und »den Teufelskreis von Armut zu durchbrechen«. Ziel sei es, dass Schulen Zugang zu sauberem Wasser bekommen und grundsätzlich mit hygienischen Sanitäranlagen ausgestattet sind.

»Das passt gut zu unserer Vorstellung von sozialer Verantwortung«, begründet der Svakom-Sprecher das Engagement seines Unternehmens auf dem afrikanischen Kontinent. Bisher seien durch Drop in the Bucket in Uganda und Südsudan bereits über 350 Wasserstellen geschaffen worden.

Der Svakom-Sprecher sagt: »Diese Organisation hat greifbare Veränderungen herbeigeführt und sollte unterstützt werden, damit sie ihre wichtigen Anstrengungen fortsetzen kann. Svakom betrachtet es als eine überaus positive Erfahrung, seinen Beitrag leisten zu können: Je mehr Menschen und Gemeinschaften ihre ‘Tropfen’ in den Eimer geben, desto mehr Eimer werden sich füllen, um sich zu einer mächtigen Kraft zusammenzuschließen und eine große Wirkung zu erzielen.«

Weitere Informationen zu Drop in the Bucket finden Sie hier. Die Webseite von Svakom können Sie über diesen Link erreichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here