Satisfyer App im Fokus der diesjährigen AVN

satisfyer app

Bereits bei der diesjährigen Ausgabe der Consumer Electronics Show (CES) war die App Satisfyer Connect der deutschen Sextoy-Marke Satisfyer vielen Pressevertretern aufgefallen. Bei der AVN im US-amerikanischen Las Vegas steht das Prestigeprojekt der Deutschen nun im Mittelpunkt des Interesses. Werden die Bielefelder den Markt mit smarten Sextoys neu aufrollen?

Seit Jahren unternimmt das Bielefelder Erotikunternehmen Eis.de eine gewaltige Anstrengung, um mit der hauseigenen Sextoy-Marke Satisfyer zum global führenden Sexspielzeug-Unternehmen zu werden. Technik, Marketing, Produkt und Budget stimmen für den weltweiten Siegeszug. Nun kann das Unternehmen auch mit einer revolutionären App aufwarten, die den Markt um smarte Sextoys aufrollen könnte.

Erneut präsentiert sich Satisfyer – wie vor zwei Jahren bereits auf der VENUS Berlin – als einer der Hauptsponsoren der AVN-Messe, einer der bedeutsamsten Erotikmessen der USA.

Megwyn White ist Kommunikationschefin des Unternehmens. Sie sagt: »Wir sind stolz, auch dieses Jahr wieder die AVN zu sponsern. Als Führer im Sexual Wellness Markt haben wir geholfen, einen Wandel in der Entwicklung unserer Branche herbeizuführen. Satisfyer ist weiterhin davon überzeugt, dass sexuelle Kenntnisse für alle sind, ganz gleich, wie viel sie schon wissen, welchen sozio-ökonomischen Hintergrund sie haben, wie alt sie sind, welches Geschlecht sie haben und welche sexuelle Vorlieben sie haben.«

Sie fügt hinzu: »Zwar wurde Satisfyer weithin für sein Sortiment gelobt, aber wir wollen zeigen, wie sich die Technologie in unserer Neuheit weiterentwickelt hat: Satisfyer Connect, eine App, die die Sexual Wellness Erfahrung auf eine andere Ebene führt.«

Vorgestellt wurde Satisfyer Connect auf der CES in Las Vegas. Es funktioniert mit allen wichtigen App-Stores und -systemen. Zum anstehenden Auftritt auf der AVN sagt White: »Wir freuen uns, darauf bei Live-Demos die vielen Funktionen unserer High-Touch App vorführen zu können, einschließlich Bewegungssensor, haptische Programmierungen und auf Geräusche reagierende Features. Die App wurde für unsere neu entwickelten Produkte entworfen, die einen Teil unserer eigenen Technologie mit einschließen, dazu gehören auch unsere hauseigene Air Pressure Wellentechnik zur Stimulation der Klitoris, Vibratoren, Geräte für Paare und Bälle, um nur einige zu nennen.«

Neben den bereits weithin bekannten Stimulatoren für die Klitoris hat Satisfyer vor zwei Jahren auch den Einstieg in den Markt für Männertoys gewagt. Der Satisfyer für Männer wurde auf der VENUS Berlin mit Pornostar Rocco Siffredi vorgestellt. Inzwischen umfasst das Sortiment des Herstellers alle denkbaren Produkte im Sextoy-Markt.

Nicht nur in Deutschland gehört die Marke Satisfyer zu den Bestsellern. Auch in den USA konnte die Marke der Eis-Gruppe große Erfolge erzielen. Ann Houlian, CEO des Onlinehändlers CNV sagt zu den Produkten der Deutschen: »Die Satisfyer Produkte haben die Vorstellungen der Kunden in Bezug auf Preis und Qualität genau getroffen. Nimmt man dann noch die exzellenten Kundenrückmeldungen hinzu, ist klar, weshalb Satisfyer zu den bestverkäuflichen Produkten gehören.«

Neben der App stellt Satisfyer auf der AVN Novelty Expo weitere neue Produkte vor. Dazu gehören auch den neuen Massage-Stab Wand-er. Daneben feiert auch der Spinnator Premiere. Das Gerät ist ein Klitoris-Stimulator und ähnelt in der Optik einer Eiswaffel. Schließlich gibt es auch noch zahlreiche Mini-Vibratoren im Angebot, die das Sortiment abrunden.

Der große Auftritt in den USA gehört zur millionenschweren Werbekampagne zur Etablierung der Marke in den USA. So hat das Unternehmen mit dem einflussreichen Frauenmagazin Elle kooperiert und den Abonnenten der Zeitschrift in der April-Ausgabe des Jahres 2019 einen Satsifyer Pro Traveler als kostenlose Dreingabe spendiert.

Die Aktion war aus Sicht des Herstellers ein voller Erfolg: »Diese einzigartige Erfahrung war ein neues Konzept für die Empfänger des Abos und auch ein Experiment für Elle und Satisfyer. Das Feedback hat uns gezeigt, dass die Aktion immens erfolgreich war.«

Mit der Übernahme der Verwertungsrechte der Marke Penthouse für den Sextoy-Markt hat sich Eis zudem eine wertvolle Partnermarke mit langjähriger Marktdurchdringung gesichert. Neben den Markenrechten konnte sich das Unternehmen auch das exklusive Belieferungsrecht für die weltweiten Penthouse-Stores sichern.

Auch 2020 wird das Unternehmen massiv wachsen. Die Produktpalette wird um Reizwäsche, Hygieneartikel und weitere Toys erweitert.

Laut Jerome Bensimon von Satisyer hat das Unternehmen im Grunde gerade erst begonnen: »Wir werden weiterhin ähnliche Kampagnen ausprobieren und uns Marken genauer ansehen, die zu uns passen.«

Weitere Informationen finden Sie auf den Webseiten von Satisfyer und Eis.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here