Start REGIONEN Europäische Union

Womanizer eröffnet Pop-up-Shop in Berlin

womanizer

Der Sextoy-Hersteller Womanizer eröffnet in Berlin einen Pop-Up-Shop. Der Laden wird vom 1. bis zum 2. Dezember in der Seven Star Gallery auf der Gormannstraße geöffnet haben. Das Besondere? Im Laden wird es einen schalldichten Raum geben, in dem mögliche Kundinnen den Womanizer testen können, bevor sie ihn kaufen.

Berlin ist der erste Standort für ein neues Pop-up-Store Konzept des Sextoy-Anbieters Womanizer. Der Shop wird seine Pforten vom 1. bis zum 2. Dezember öffnen. Johanna Rief von Womanizer sagt: »Wir merken immer noch, dass Frauen zögerlich sind, wenn es um den Kauf von Sextoys geht. Viele sind sich unsicher, ob ein Sextoy wirklich Vorteile für ihr Sexleben bringt. Wir wollen diesen Frauen die Vorteile beweisen; daher geben wir ihnen die Gelegenheit, die Qualität der Gefühlswelt im Shop selbst zu erleben.«

Um zusätzliches Interesse zu wecken, hat Womanizer angekündigt, den ersten 100 Frauen, die den Womanizer vor Ort testen, ein Exemplar zu schenken. Anlässlich der Shoperöffnung testet Womanizer auch seine Kampagne: »Orgasm is a human right«. Während Sextoys einen riesigen Boom erleben, gibt immer noch jede dritte Frau an, keine Orgasmen zu erleben.

Womanizer kooperiert für diese Kampagne mit Try No Agency. Friedrich Tromm, Gründer der Agentur, sagt: »Es ist schon eine große Behauptung, dass Womanizer in der Lage ist, jeder Frau einen Orgasmus zu verschaffen. Es klingt nach einem leeren Werbeversprechen. Deshalb wollen wir, dass Frauen das hier selbst erleben können.«

Es bleibt abzuwarten, ob Weihnachtseinkäufe und sexuelle Experimente wirklich gut zusammenpassen. Falls die Gleichung aber aufgeht, heißt es mit Sicherheit: Fröhliche Weihnachten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here