HBOs »The Deuce« endet nach Staffel 3

HBO the deuce s4

HBOs Serie über die aufkommende Pornobranche am New Yorker Times Square mit James Franco und Maggie Gyllenhaal erhält eine dritte Staffel, endet aber 2019. Die Ankündigung für die Einstellung von »The Deuce« kam vom Schöpfer und Autor der Serie selbst, dem legendären TV-Produzenten David Simon.

Die dritte Staffel von »The Deuce», einer Serie über das Aufkommen der Pornobranche im rauen New York der 70er Jahre, wird zugleich die letzte sein. David Simon kündigte das Ende seiner Serie auf seinem Twitter-Account an.

Die letzte Staffel wird 2019 ausgestrahlt und der Schöpfer der Show, der für seine komplexen Charaktere und sehr realistischen Sozialstudien bekannt ist, wird die Möglichkeit haben, seine Serie zu einem würdigen Ende zu bringen, was für hochkarätige Serien wie diese äußerst wichtig ist.

Die Serie erzählt die Geschichte der Legalisierung und des explosiven Wachstums der Pornobranche von den frühen 70ern bis Mitte der 80er Jahre in New York. Es zeigt James Franco in der Rolle von Zwillingsbrüdern, die sich im Poro-Geschäft engagieren, und Maggie Gyllenhaal in der Rolle einer Prostituierten, die eine Pornodarstellerin wird. Im vergangenen Monat wurde die zweite Staffel veröffentlicht und von der Kritik gefeiert. Die Zuschauerzahl blieb jedoch weiterhin niedrig. Während HBO normalerweise Geduld mit komplexen Serien wie The Deuce hat und langsam die Fanbasis einer Show aufbaut und manchmal eine Serie aus Gründen der künstlerischen Integrität im Programm hält, könnte diese Praxis nun bald zu einem Ende kommen. HBO war kürzlich Teil einer Fusion zwischen Time Warner und AT&T und das Ende der Serie könnte Änderungen an der Programmstrategie einläuten. Da es dazu aber keine weiteren Verlautbarungen gibt, sind diese Befürchtungen Spekulation.

Vor der Gründung von The Deuce schrieb und produzierte David Simon die Serien »The Wire« (2002-2008), eine komplexes Crime-Serie über Baltimores Drogenszene und »Treme« (2010-2013), eine vielschichtige, komplexe Show über den Kampf der Einwohner New Orleans nach dem Hurrikan Katrina.

Simons Tweet über das Ende von The Deuce lautet folgendermaßen:

»Wir haben immer die letzte Szene erschaffen, bevor wir die erste schreiben. Um so besser, wenn wir für Menschen arbeiten, die es uns ermöglichen, konsequent zu planen und alles wie vorgesehen auszuführen. Danke @HBO für die dritte und letzte Staffel und die Chance, die ganze Geschichte von #thedeuce erzählen zu dürfen.«

In Deutschland kann die Serie über SKY empfangen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here