Erzähl uns was über Dein Sextoy-Unternehmen: #03 Ti Chang & Michael Topolovac, Crave

crave

Als Ti Chang und Michael Topolovac zum ersten Mal versuchten, Geld für ihre Idee einer Sexspielzeugfirma zu bekommen, versuchten sie es mit Kickstarter. Die Crowdsourcing-Plattform schloss ihr Profil aber wegen angeblicher Verstöße gegen die Richtlinien. Das war 2012. Heute führen die beiden Crave, ein Sexspielzeug-Startup, das 3,7 Millionen Dollar Investitionssummen einwerben konnte.

Das in San Francisco ansässige Startup wurde 2013 gegründet, nachdem Co-Gründer Michael Topolovac auch das Cloud-Computing-Unternehmen Arena Solutions mitbegründet hatte. Heute bietet das Sexspielzeugunternehmen Crave ein Produktportfolio, das sich auf das Wesentliche zu konzentrieren scheint: 6 Vibratoren in verschiedenen Formen, ein Satz Lederfesseln und Nippelquasten. Alle Produkte sind eher schlank und ihr Design präsentiert sich stromlinienförmig, es scheint eher auf Eleganz als auf auffällige Optik zu setzen. Die Preisspanne der Produkte liegt zwischen $35 und $149.

Das erste Produkt war der Crave Duet, der schlicht und schlank auftritt, aber für einen Vibrator eher ungewöhnlich geformt wirkt. Der Crave Duet war auch das Produkt, für das die beiden Gründer bei Kickstarter eine Finanzierung suchten. Die Plattform lehnte ihr Profil ab. Damals war Kickstarter vehement gegen Crowdsourcing von Sexspielzeug.

Die Entscheidung der Plattform im Jahr 2012 war wahrscheinlich ein Schock für die beiden Unternehmer. »Wenigstens waren sie ehrlich.« Bis heute scheint diese anfängliche Ablehnung ihrer Idee eine Motivation für ihr unermüdliches Engagement im Kampf gegen die Stigmatisierung zu sein, die ihrer Branche immer noch entgegenschlägt. Er fügte hinzu: »Lust ist ein großer Teil der menschlichen Erfahrung; es sollte da kein Stigma geben, das sollte nicht mit Scham verbunden sein.«

Seine Mitgründerin, Ti Chang, arbeitet ständig an der Verbreitung der sexpositiven Botschaft des Unternehmens. Dazu reist sie mit einem stilvollen Airstream die Westküste der USA hinauf und hinunter, um ihre Kunden dort zu finden, wo sie sind. Dieses Jahr ging sie zum Coachella Music and Arts Festival. Sie nennt ihre Promotion-Tour »Build-A-Vibe«-Tour. Dieser Name kann wörtlich verstanden werden, da Kunden die Möglichkeit haben, mit ihr im Airstream einen One-on-One-Workshop über die Herstellung eines Vibrators zu besuchen. All dies ist Teil von Craves Bemühungen, neue Kunden zu erreichen und Sexspielzeug zu destigmatisieren.

Während Topolovac seine Cloud-Computing-Firma verließ, um Crave zu gründen, hatte Ti Chang bereits Erfahrungen in der Sexspielzeugindustrie, bevor sie ihre eigene Produktionsfirma gründete. Sie studierte Industriedesign und gründete Incoqnito, einen Hersteller von hochwertigem Sexspielzeug und Schmuck. Topolovac hat das Unternehmen 2010 gekauft und arbeitet seitdem mit Chang zusammen.

Auch wenn sich die Wahrnehmung und die Meinung der Menschen zu Sexspielzeug in den letzten Jahren stark verändert hat, stößt Crave immer noch auf Hürden und Vorurteile. Während es möglich ist, Fotos der Produkte auf Social Media zu teilen, ist es dem Unternehmen nicht erlaubt, die Beiträge als Werbung auf dem Portal hervorzuheben. Manchmal ist dieser Kampf ermüdend und frustrierend. Chang sagt: »Ich habe das Gefühl, dass sie uns alle in diese eine große Schublade voll von fiesen Pornografen stecken, aber das stimmt nicht.«

Topolovac sekundiert das: »Mit Gewalt kommt man davon, mit falscher Politik, falschen Nachrichten auch – das ist alles in Ordnung, aber um die Lust herum gibt es diese Paranoia, vor allem diese Angst vor der weiblichen Lust, die man offenbar abschalten muss. Dabei ist das doch Lust, es ist ein Teil von dem, was wir als Menschen sind.«

Trotz dieser Erfahrungen scheinen die beiden Gründer optimistisch zu sein. Vor kurzem hat das Unternehmen einen Deal mit der Modekette Urban Outfitters als Partner abgeschlossen. Und Changs Airstream-Tour ist ein Hit unter den Kunden.

Alle Crave Produkte arbeiten leise und batterielos. Sie können einfach über USB aufgeladen werden. Wenn Sie mehr über Crave erfahren möchten, besuchen Sie www.lovecrave.com.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here