MRS-5: The Phantom Peen XXX Parody

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain hat jetzt endlich auch eine Porno-Adaption von Brazzers spendiert bekommen. Vor wüster Kulisse und mit nackten Hintern im Kamerafokus wird das Action-Spiel von Kojima und Konami bei Metal Rear Solid: The Phantom Peen XXX Parody durch den Sex-Kakao gezogen. Der Trailer zeigt 1A-Cosplay und nackte Haut, bleibt dabei aber jugendfrei.

Videospiel-Pornos haben Hochkonjunktur: Jetzt hat es auch Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain erwischt. Im Film der Produktionsfirma Brazzers lassen Scharfschützin Quiet und Held Big Boss die Hüllen fallen. Der Porno hört auf den Namen Metal Rear Solid: The Phantom Peen XXX Parody – ein Trailer zeigt die (wenigen) jugendfreien Stellen aus dem Nackedei-Streifen.

Im MGS 5-Porno (höchstwahrscheinlich ohne Hideo Kojimas Freigabe produziert) nutzen die Porno-Darsteller Casey Calvert und Charles Dera authentische Kostüme und Gadgets, allerdings hat man aus Lizenzgründen die Namen der Protagonisten verfremdet. Demnach kämpft Boss gegen Scharfschützin Hushy – das Duell endet natürlich mit tumber Fleischbeschau und dem Entblößen von Genitalien. Aber immerhin: Der Produktionsaufwand für Metal Rear Solid: The Phantom Peen übersteigt so manch anderen Porno – neben Special Effects aus dem Computer gibt’s auch einen liebevollen Verweis auf schräge Metal Gear Solid 5-Features wie die Luft-Extraktion argloser Schafe.

Brazzers sorgte in der Videospiel-Branche zuletzt vermehrt durch Porno-Adaptionen bekannter Lizenzen wie Overwatch, Call of Duty und Final Fantasy für Wirbel. Erwachsene Serien-Fans mit einem Faible für mehr oder weniger aufwändig produzierte Sex-Filmchen freut’s.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here