PornHubs Pornobilanz 2017

Porhubs Statistics 2017

Der neue Bericht »Year in Review« des Pornostreaming-Giganten Pornhub ist vor Kurzem veröffentlicht worden. Wie schon 2016 hat das Portal auch 2017 seinen immensen Datenschatz ausgewertet und in einer vielsagenden Bilanz unsere Pornogewohnheiten aufbereitet.

Das Portal verzeichnet etwa 81 Millionen Besucher pro Tag auf seiner Seite. Dabei wurden 24,7 Milliarden Anfragen gestartet, also etwa 50.000 Suchen pro Minute. Aus diesen Datenmengen weiß die Seite Kapital zu schlagen, stellt aber auch immer wieder ihr Wissen der Allgemeinheit zur Verfügung.

4 Millionen Videos wurden letztes Jahr auf die Seite geladen, davon stammten 810.000 von Amateuren. Insgesamt ergibt das nahezu 600.000 Stunden Material. Es würde 68 Jahre dauern, alle hintereinander zu schauen. Die dabei entstehenden Datenmengen sind ebenfalls gewaltig. 2017 streamte Pornhub 7.732 Petabytes, also 7.101 GB pro Minute. Das Portal merkt süffisant an, dass das genug Daten wären, um den Datenspeicher aller derzeit benutzten iPhones zu füllen und dass alle fünf Minuten mehr Daten von Pornhub übertragen werden als die Gesamtmenge der 50 Millionen Bücher der New York Public Library ergeben würden.

Zu den größten Trends gehörte auch 2017 weiterhin Pornos für Frauen, laut Angaben des Portals ist es der Toptrend 2017, die Suchanfrage habe einen Zuwachs von 1400% verzeichnet. Daneben wurde ebenfalls massiv nach Fidget Spinner Pornografie und ASMR-Pornos gesucht. Ein Megatrend sei weiterhin Hentai und das Suchwort »Cheerleader«. Erheblich zugelegt habe außerdem das Interesse an VR-Inhalten.

2017

meist gesucht

Den gesamten Bericht und zahlreiche Grafiken und Tabellen finden Sie hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here