Bankrotter Spielzeugkonzern Toys ‚R‘ Us versteigert XXX-Domains

adult toys r us

Die US-amerikanische Spielzeugladenkette Toys ‚R‘ US, die einstmals den Spielzeugeinzelhandel dominiert und aufgewirbelt hat, musste zunächst Insolvenz anmelden und dann bekannt geben, dass das aktive Geschäft des Unternehmens nicht zu bewahren ist. Alle Filialen in den USA und Großbritannien werden schließen müssen. Die gelagerten Waren und sonstige Besitztümer des Unternehmens werden versteigert. Überraschenderweise wurde nun bekannt, dass das Unternehmen zum Markenschutz einst hunderte von Domain-Namen im Erotikbereich gesichert hat. Auch diese kommen bald unter den Hammer und dürften in der Erotikbranche für Interesse sorgen.

Toys ‘R’ Us, der einstige Branchenprimus und globaler Marktführer im Betrieb von Spielzeugläden musste in den USA Insolvenz und Bankrott anmelden. Alle Filialen des Spielzeugriesen werden geschlossen. Zum Verkauf stehen am Schluss auch die schmutzigen Domain-Namen, die der Konzern einst registrierte, um Domain-Glücksritter davon abzuhalten, unter Toys ‚R‘ US ähnlich lautenden Markennamen, Erwachseneninhalte anzubieten.

Für den Verkauf der mehreren hundert Domainnamen, die das Unternehmen zum Schutz seiner eigenen Marke angehäuft hat, wird eine Auktion stattfinden. Keiner der schlüpfrigen Domainnamen ist derzeit in Betrieb. Zu den auf den Auktionsblock kommenden Namen gehören: Sex-Toys-R-US.com, FuckToysRUs.com, GayToysRUs.com, Adult-Toys-R-US.com and KinkyToysRUs.com.

Während einige Namen etwas weit hergeholt erscheinen, dürfte es für viele reges Interesse aus der Erotik- und Pornobranche geben. Experten gehen davon aus, dass die Nachlassverwalter mit den Domainnamen beispiellose Erlöse erzielen werden. Für die Gläubiger des US-Konzerns dürften aber auch hohe Auktionserlöse nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here