Hustler Hollywood einigt sich mit Fresno und kann Laden öffnen

FRESNO, Kalifornien — Eine Einigung mit der nordkalifornischen Stadt Fresno hat den Weg frei gemacht für die Eröffnung eines Hustler Hollywood Ladens.

Die von einem Bundesrichter unterzeichnete Einigung sieht vor, dass Hustler Hollywood einen Shop in einem ehemaligen Wahrzeichen der Stadt, dem Gebäude der Silver Dollar Hofbrau, eröffnen darf.

Hustler Hollywood hatte 2015 einen 10-Jahres-Vertrag zur Anmietung der 520 qm großen Fläche unterzeichnet und in seiner Klage behauptet, dass der Laden von der Stadt willkürlich und fehlerhaft als Sexbuchladen eingestuft worden war. Der Shop ist bis heute nicht eröffnet.

 

 

 

In der Klage behauptete Hustler Hollywood, dass die Stadt diese Einstufung aus dem einzigen Grund vorgenommen habe, um die Eröffnung des Ladens mit Hilfe der Gemeindeordnung unterbinden zu können.

Die Stadt Fresno habe, so die Klageschrift, einen Tag nach Eingang einer Anfrage eines Beraters von Hustler Hollywood eine neue Fassung an Vorschriften für Händler erlassen.

Die geänderte Fassung legte einen Grenzwert von 25% für den Anteil von Produkten wie Bücher, Magazine und Periodika “nur für Erwachsene” fest, die in einem Laden im Bezug auf das Gesamtsortiment angeboten werden dürfen.

Die neue Fassung der Gemeindeordnung sah auch eine Anforderung für eine “neue, stringente” Präsentationsweise vor, die vor der Änderung nicht enthalten war.

Hustler Hollywood führte in seiner Klage an, dass Teile der Gemeindeordnung Fresnos eine unrechtmäßige, vorauseilende Beschränkung für die geschützten Verfassungszusätze 1 und 14 darstellten.

Der Branchenanwalt Paul Cambria, der Hustler Hollywood in der Klage vertrat, sagte der Branchenseite XBIZ, dass die Einigung mit der Stadt Fresno eine Genehmigung für die Eröffnung des Shops wie auch die Übernahme der Anwaltskosten durch die Stadt enthalte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here