So viel verdienen Pornostars

Als Pornostar zu arbeiten, ist vielleicht nicht die Art Job, von dem man stolz seinen Eltern erzählt, allerdings ist es offenbar eine recht einträgliche Art, seine Rechnungen zu bezahlen – vorausgesetzt natürlich, das einem die Arbeit liegt.

Um herauszufinden, ob Geld nun das entscheidende Argument für die Arbeit der professionell Sexhabenden ist, hat The Independent kürzlich ein Interview mit Derek Hay geführt. Hay ist ehemaliger Pornostar und Gründer von LA Direct Models, eine Agentur, die zahlreiche bekannte Darsteller der Branche unter Vertrag hat.

Laut Derek schwankt das Gehalt je nach Status des Darstellers stark. Bei der Höhe des Honorars spiele neben anderen Faktoren auch die Qualität und der Status des Agenten eine Rolle. Doch gebe es durchaus eine Art Grundgehalt, von der man ausgehen würde. Darstellerinnen, die mit einem Mann in einer Szene Sex haben verdienen beispielsweise im Schnitt $1.000. Bei gleichgeschlechtlichen Szenen zwischen Frauen sinkt dieser Betrag auf etwa $700 bis $800.

Es gibt allerdings auch sogenannte „Premium Rates“, die irgendwo zwischen $2.000 und $6.000 liegen können. Solche Honorare gibt es beispielsweise dann, wenn der betreffende Darsteller eine angefragte Position oder Szene noch nie gemacht hat.

„Bei manchen Darstellerinnen kann es aus unterschiedlichen Gründen höher ausfallen, denkbar ist, dass es sich um die erste Analszene handelt, die erste Interracial-Szene, der erste Dreier, Vierer oder die erste Szene mit fünf Männern. Bei derartigen Szenen können Premiumhonorare anfallen“, erzählt Derek dem Independent.

Und wie sieht es bei den männlichen Gegenparts aus? Interessanterweise ist Pornografie eine der wenigen Branchen, in denen Frauen im Durchschnitt weitaus mehr verdienen als Männer. Derek Hay merkt an, dass es „allgemein bekannt ist, dass Frauen in der Pornobranche mehr verdienen“, allerdings fügt er hinzu, dass auch Männer immer noch Honorare erhalten, die „viele Menschen als hoch betrachten“ würden und dass sie weitaus häufiger gebucht werden als Frauen.

Grundsätzlich jedoch schränkt Derek ein, dass selbst die bekanntesten Pornostars bei weitem nicht so viel verdienen, wie einige annehmen.

„Ich glaube, es gibt niemanden, und damit meine ich auch die größten Stars, die mehr als eine halbe Million pro Jahr machen“, sagt er. „Doch wenn bei den Topstars Leute dabei sind, die $300.000-400.000 pro Jahr verdienen, ist das in der Wahrnehmung der meisten Menschen immer noch eine Menge Geld, nehme ich an.“

Es dürfte also von Person zu Person unterschiedlich sein, ob man die in Aussicht stehende Summe für einträglich genug hält, um den Alltag des Jobs in Kauf zu nehmen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here