Sexshops im Porträt #03: Die Feelmore Adult Gallery in Oakland

feelmore

Nenna Joiner betreibt die Feelmore Adult Gallery in Oakland, Kalifornien. Ihr Shop wurde kürzlich in einem Videoporträt von The Root vorgestellt. Das Video wurde auf Facebook bereits von 80.000 Menschen angesehen.

Nenna Joiner, eine charismatische Afroamerikanerin, ist 2011 ins Geschäft mit Erotica und Sextoys eingestiegen und betreibt nun den stationären Shop Feelmore Adult Gallery in Oakland Kalifornien. Nachdem sie zunächst einen Abschluss in Public Management gemacht hat und dann eine Zeit lang für das TV-Unternehmen ihrer Eltern gearbeitet hat, entschied sie sich eines Tages ins Sexgeschäft einzusteigen.

Joiner sagt: »Ich habe dafür 100 DVDs gekauft, Pornohefte, Vibratoren, Öle, Tränke, Lotionen und Dildos und was man so braucht. Und das habe ich alles in meinen Camry gesteckt und bin in Oakland umhergezogen.« Sie arbeitete Jahre lang als Straßenverkäuferin in Clubs, Bars und auf Parkplätzen. Überall bot sie Pornos und Sextoy zum Verkauf.

Der Entschluss, in die Sexshop-Branche zu gehen, klingt in ihrer Darstellung recht plötzlich und ungeplant, ihr neu eröffneter Shop aber wirkt wie ein perfekt durchgeplantes Boutique-Hipster-Unternehmen. Der Laden wirkt auf den ersten Blick sex-positiv, Vintage, offen für jeden. Immer noch aber denkt Joiner an ihre Zeit als Straßenverkäuferin als gute Schule für ihr heutiges Geschäft. Die Schwierigkeit auch nur einen einzigen Verkauf zu tätigen, hat sie für ihren nun brummenden Shop auf Höhen und Tiefen vorbereitet und fit gemacht auch für schwierige Verkaufsgespräche.

Joiner betont, dass man bei jedwedem Unternehmen seine eigenen Probleme außen vor lassen sollte, insbesondere aber wenn man einen Sexshop betreiben will. Schließlich kommen die Leute, um sich an einem sicheren Ort fallen lassen zu können und Dinge über sich selbst herauszufinden und zu entdecken. Je offener der Laden gestaltet ist, desto besser, so Joiner:

»Wenn Sie je an Feelmore vorbeilaufen, werden Sie sofort bemerken, dass hier keine abgedunkelten Scheiben zu finden sind.« Die meinungsstarke Besitzerin des Hipster-Sexshops ist überzeugt, dass »wenn wir je etwas über die Stereotypen in Bezug auf Sex ändern wollen, dass wir mit den Schaufenstern anfangen müssen.«

Besonders stolz ist die Eigentümerin darauf, dass ihr Shop Menschen aller Altersgruppen und Hintergründe anzieht. »Ja, da kommt auch die Abuelita, die hier was für ihren Enkel einkaufen will.«

Joiners Laden ist mit Vintage Erotika dekoriert und lädt wirklich zum Stöbern ein. Sie liebt die Vorstellung, ihre Kunden über ihren eigenen Körper neugierig werden zu lassen. »Ich glaube, dass wir schon sicherstellen, dass wir die Menschen mit der kreativen Idee nach Hause gehen lassen, dass das eigene Sexleben etwas ist, das man selbst erschafft, und dass da niemand sonst hineinfunkt.«

Sie weiß auch, dass viele Menschen ihren Shop nicht gern in der Nachbarschaft sehen wollten, erscheint aber sehr optimistisch, dass sie ihre Botschaft dennoch in die Köpfe der Passanten und Kunden der Feelmore Gallery bekommt: »Deine Sexualität gehört Dir selbst.«

Wenn Sie sich das Profil von The Root ansehen möchten, klicken Sie hier. Um den Shop und seine Webseite genauer zu erkunden, klicken Sie hier.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT