Fußball-WM: Zwei Pornostars wetten um Blowjobs für alle

teambj wc 2018

Die Pornostars Angelina Castro und Lauren Philips versprechen ihren Twitter-Followern Blowjobs zu geben, wenn England oder Frankreich die Fußballweltmeisterschaft gewinnen.

Anfangs umfasste die Wette auch Argentinien, Brasilien, Deutschland, Japan, Russland und Spanien, aber da die diesjährige Weltmeisterschaft eher ungewöhnlich verläuft und viele Spitzenteams bereits aus dem Wettbewerb ausgeschieden sind, wird die Wette der Pornostars immer spannender. Im offiziellen Video der Werbekampagne heißt es: »Wir packen die Welt an den Eiern.«

Die Website VNAGirls sponsert seit Jahren Wetten von Pornostars, die ihren Fans Blowjobs versprechen, wenn bestimmte Ergebnisse bei populären Sportveranstaltungen erreicht werden.

Erst vor kurzem haben Lauren Philips und Carmen Valentina ihren Twitter-Anhängern einen Blowjob gegeben, als sie eine Wette gegen die Patriots für den Super Bowl verloren. Hier ist das Video der Kampagne für den Super Bowl:

Diesmal kooperiert Philips mit Angelina Castro, um gegen Fußballmannschaften aus der ganzen Welt zu wetten. Lauren Philips sagt: »Es wird eine spannende Weltmeisterschaft und die Fans haben jetzt mindestens 50:50 Chancen auf einen Blowjob. (…) Ich habe eine Vorliebe für Frankreich. Ich würde gerne die französischen Fans glücklich machen.«

Angelina Castro wollte, dass Brasilien die Weltmeisterschaft gewinnt, aber sie hat auch eine Schwäche für England. Sie hofft, dass ihre Wette dem Weltfrieden dienen könnte. Scherzhaft sagt sie: »Ich werde Putin einen blasen, wenn Russland die Weltmeisterschaft gewinnt. Es könnte den internationalen Beziehungen helfen.«

Wenn auch Sie eine Chance haben wollen, einen Blowjob von einer dieser beiden Frauen zu bekommen, müssen Sie ihnen auf Twitter folgen. Außerdem muss eines der beiden Teams die Weltmeisterschaft gewinnen. Die Produktionsfirma hat angekündigt, drei Tage nach dem Finale Details darüber zu veröffentlichen, wie Fans ihren Blowjob von Castro und Philips erhalten können.

Ein Grund mehr, also, die Weltmeisterschaft zu verfolgen, auch wenn Ihr Team bereits nach Hause musste. Philips Twitter-Account finden Sie hier und Castros Twitter-Profil hier. Wenn Sie mehr über #teambj erfahren möchten, klicken Sie hier.

Das Video der Kampagne finden Sie hier:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT