Lego Movie – Die Pornoparodie

laygo

Da wir vor nicht allzu langer Zeit einen (nicht ganz ernst gemeinten) Artikel zu Lego-Pornos veröffentlicht haben, kommen wir nicht umhin zu verkünden: Es gibt nun auch eine Pornoparodie zum aktuell in die Kinos kommenden zweiten Teil des Animation-Blockbusters »Lego Movie«. War das nötig? Es scheint so.

Eines der umtriebigsten Studios im Segment der Pornoparodie ist WoodRocket. Das Unternehmen von Lee Roy Myers wird regelmäßig für seine billig produzierten, aber meist ungemein witzigen Pornoparodien weltweiter Blockbuster ausgezeichnet. So erhielt das Unternehmen für seine Kooperationen mit Pornhub erst kürzlich AVN Awards für Hamiltoe und The Puppet Inside Me. Letztes Jahr sorgte das Studio auch mit Parodien zu den Videospiel-Hits Red Dead Redemption II (Red Dead Erection) und Fortnite (Fortnut) für Furore und internationale Schlagzeilen.

WoodRocket setzt auf Lego-Porn

Nun ist der freundliche, dänische Spielzeugkonzern ins Visier der sexy Scherzbolde geraten. Mit »The Laygo Movie: A Porn Parody« bedient das Pornostudio ein etwas eigenwilliges Genre, das wir vor kurzem aus Gründen der eigenen Belustigung genauer unter die Lupe nahmen. Nun scheint es sich zu einer realen Nische zu entwickeln: Lego-Porn.

Mit der Veröffentlichung von »The Lego Movie 2«, der vor kurzem in die Kinos kam, schlugen die Macher von WoodRocket zu und brachten ihren Film mit Pornostars wie Gabriella Paltrova und Donnie Rock auf den Markt. Regie führte Vuko und wie bei nahezu allen WoodRocket-Produktionen der Studiogründer Lee Roy Myers.

Auf den Portalen Pornhub.com und WoodRocket.com ist die Parodie gratis zu sehen. Eine längere Fassung findet sich exklusiv auf Pornhub Premium.

Hier der Trailer zum Film:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here