Anike Ekina startet richtig durch

Anike Ekina

2018 war ein großes Jahr für Anike, die ehemalige Pornodarstellerin wurde „seriös“. Aktuell bereitet sie sich auf die Rolle als Hauptfigur in dem Psychothriller „Hanna“ vor und hat ihre erste Moderatoren-Rolle in der EDM Kochshow „Eats and Beats“, wo sie mit den Stars aus den Anfängen der elektronischen Musik bis zu den heutigen EDM-Größen zusammen mit ihrem Co-Moderator Paul Parker, bekannt aus der Viva Club Rotation, kocht. Und das ist nicht alles! Anike wird täglich von Kameras begleitet, die ihren Weg zum Star dokumentieren und euch ihren harten Weg vom ehemaligen „Pornosternchen“ zum angesehenen Promi zeigen. Hinter den Kulissen zwischen Familie, Label und Öffentlichkeit. Es ist ein Spagat zu lernen, die Versagensangst zu besiegen und den Druck der Industrie stand zu halten. Doch wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Anike stand schon als Kind für kleine Rollen vor der Kamera, u. a. für die ZDF-Serie „Freunde fürs Leben“. Nach ihrem Schulabschluss auf einer Gastronomie-Fachschule war die in einfachen Verhältnissen aufgewachsene Anike  im Eventbereich tätig. Dort lernte sie die Macher von „Ribu Film“ kennen und drehte 2012 bis 2013 exklusiv für das Label. Es folgten Aufnahmen für „Magmafilm“, „Grenzwert“ und „Inflagranti Film“. Im Januar 2014 begann sie für „Softerotik Labels“  zu produzieren.

Im Jahr 2013 und 2014 drehte Anike für das Softerotik-Label „UC Diamonds“, bekam einen „Netstar TV Award“ und war bei der RTL-Serie „Männer! – Alles auf Anfang“ zu sehen. Im Sommer 2015 nahm Anike an der in Los Angeles gestarteten #HoldACokeWithYourBoobsChallenge teil und erreichte mit ihrem YouTube-Video mehr als 5.300.000 Aufrufe in wenigen Tagen. Außerdem gewann Anike 2015 ihren ersten „Venus Award“ als beste internationale Erotikdarstellerin, einen „Sign Award“ als best international Actress und einen weiteren „Netstar TV Award“.

2016 war Anike Model für das deutsche Penthouse-Magazin, brachte ihre erste eigene Single Stuck Up in my Head auf den Markt, nahm bei Das Supertalent als Act teil, bekam erneut einen Venus Award als Beste Erotik DJane und einen Netstar TV Award.

Im Oktober 2017 hängte Anike den Job in als Pornodarstellerin endgültig an den Nagel, kleine Softerotische Ausrutscher bleiben den Fans aber erhalten.

Auch mit der facettenreichen Welt der Modebranche hat Anike eine Punktlandung getroffen.

Vor knapp einem Jahr  begannen die Verhandlungen mit einem österreichischen Designer.

Provocateur Style La Villa by Chris in Zusammenarbeit mit dem bekannten Peter Nagele von tirolfeschn.at

Anike und Chris kreieren einen Style den es in der Form noch nie gegeben hat.

Von Unikaten über Anfertigungen nach Kundenwunsch  wird alles mit Verschiedenen Leder Arten und entsprechend provokanten Style gefertigt. Das Kunden Klientel ist sowohl unter Prominenten zu finden aber auch für den normalen „Geldbeutel “ lassen sich die beiden immer wieder etwas einfallen.

Zwei kluge Köpfe die nicht nach Standart suchen . Das österreichische TV Sowie die Presse

wurde auf das kreativ Team schon aufmerksam.

Das schöne bei beiden ist, keine Luftschlösser werden gebaut. Es wird selbst kreiert , persönlicher Kundenkontakt und Inspirationen werden umgesetzt.

Zusammen mit der bekannten Autorin Eva Maria Popp die auch das Drehbuch für den Film Hanna schreibt wird das kreativ Team auch so einiges zu Papier bringen. Man darf Staunen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here