BangBros will Basketball-Arena benennen

Bang Bros Center Miami

Das beliebte Pornostudio BangBros bleibt in den Schlagzeilen. Nach dem Aufkauf und der sofortigen Schließung der sexarbeiterfeindlichen Plattform PornWikiLeaks spielt das Unternehmen erneut groß auf. Um die Arena des NBA-Basketball-Teams Miami Heat benennen zu dürfen, bietet das Studio 10 Millionen Dollar.

Die NBA ist in den USA nach wie vor ein Milliarden schweres Imperium, dessen wirtschaftliche Bedeutung in Deutschland wohl nur mit dem Fußball zu vergleichen ist. Die Halle, in der die Miami Heat spielen, hieß bisher American Airlines Arena. Nun also will das wie Penthouse und XVideos zur tschechischen WGCZ-Gruppe gehörende Studio tief in die Portokasse greifen und das Stadion umbenennen. 10 Millionen Dollar bietet Bangbros dafür.
Kommt das BangBros Center?
Der neue Name der Miami Heat Arena soll BangBros Center lauten. Für die angebotene Summe will das im Jahr 2000 gegründete Pornostudio aus Miami die Namensrechte für die Arena auf zehn Jahre sichern. Wie ernst das Studio seine Offerte meint, zeigt auch, dass es bereits den Namen bangbroscenter.com gesichert hat.

Ein Sprecher des Studios sagt: »Miami ist auch für BangBros bekannt. Es ergibt also eine Menge Sinn, beliebte Marken wie die Miami Heat und BangBros in eine, Sponsorenvertrag zusammenzuführen und die Arena des Teams zu benennen.«

Miami: Sonne, Palmen, Basketball und Pornos

Nach Lebron James, Chris Bosh und Dwayne Wade haben die Miami Heat auch in den kommenden Saisons ein starkes Team auf dem Feld. Der BangBros-Sprecher betont: »Mit Jimmy Butler hat das Team einen neuen Superstar in der Stadt. Mit Pat Riley an der Spitze, der weiter seinen Zauberstab schwingen wird, hat BangBros das Gefühl, dass wir das Team für die nächste Siegesserie unterstützen können und der Stadt, die uns so gut behandelt hat, etwas zurückgeben können. Miami Heat und Bangbros sind beide nicht mehr aus der Stadt wegzudenken und verfügen beide über eine immense Anhängerschaft. Eine bessere Kooperation kann man sich für Miami also kaum denken.«

Mit diesem Link kommen Sie zu der Seite von BangBros. Wenn Sie mehr über die Miami Heat erfahren möchten, klicken Sie hier.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here