CAM4 hilft Australien

CAM4 hilft Australien

Der VENUS-Aussteller CAM4 macht sich stark für die Bekämpfung der Buschfeuer und Waldbrände in Australien. Der Cambetreiber verdoppelt die Spenden anderer Helfer bis zu einem Betrag von 7500 Dollar, um der australischen Tierschutzorganisation Wires bei der Rettung von Tieren zu helfen.

Die Brände in Australien haben inzwischen 26 Menschenleben gekostet und gigantische Flächen verwüstet. Mehrere hundert Millionen Tiere fielen den Flammen zum Opfer, die Einsatzkräfte sind vom Ausmaß der Feuer vollkommen überfordert.

Überall in der Welt versuchen nun Menschen den Hilfskräften in Australien zumindest finanziell beiseite zu stehen. So auch viele Unternehmen und Mitglieder der Erotikbranche. So behauptet Kaylen Ward mit ihren Nacktfotos in wenigen Tagen viel Geld für Australiens Einsatzkräfte eingenommen zu haben, bevor Instagram ihr aus Zensurgründen den Account gelöscht hat. Auch Pornostar Riley Reid, die Monetarisierungsseite FanCentro und der Sextoy-Hersteller XGen Products haben eigene Kampagnen für Australien gestartet.

Das Cam-Portal CAM4 will ebenfalls helfen und verspricht jede Spende an die Tierschutzorganisation Wires bis zu einem Gesamtbetrag von 7500 Dollar zu verdoppeln.

Ein Sprecher für CAM4 sagt zu der Spendenaktion: »Wie jeder inzwischen weiß, kämpft Australien derzeit mit fürchterlichen Buschbränden, bei denen zahlreiche Tiere ums Leben kamen, aber auch Häuser und Landstriche. CAM4 unterstützt den Kampf gegen das Feuer, und wir ermuntern jeden mitzumachen.«

Zur Unterstützung der Hilfsaktionen hat CAM4 ein eigenes »Cam-Profil« eingerichtet, über das man Tokens spenden kann, die laut Angaben des Unternehmens zur Gänze an Wires ausgezahlt werden. Besondere Aktionen im Rahmen der Spendenaktion sind mit CAM4 Koala gekennzeichnet und rücken eines der besonders bedrohten Tiere in den Mittelpunkt der Kampagne.

CAM4 hofft, dass möglichst viele Unternehmen dem Beispiel des Cambetreibers folgen. An die Spender gerichtet schreibt CAM4: »Danke für eure Hilfe. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Menschen und Tieren in Australien.«

Die Webseite von CAM4 findet sich hier. Das eigens eingerichtete Australien-Profil kann über diesen Link aufgerufen werden. Weitere Informationen finden sich auch auf der Onlinepräsenz der Tierschutzorganisation Wires.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here