Start Cam-Industrie Cam-Seiten

Chanel Preston lanciert Webseite für gemeine Camgirls

Es gibt wachsende Nachfrage nach weiblicher Dominanz

Chanel Preston gründer mean girls

Pornostar Chanel Preston hat ein eigenes Webcam-Unternehmen gegründet. Auf der Seite MeanCamGirls.com bieten dominante Frauen und Dominas Webcam-Angebote für Kunden, die auch abseits von klassischer BDSM Cam-Erfahrungen mit selbstbewussten Frauen suchen.

Chanel Preston gehört zu den bekanntesten Darstellerinnen der Branche. Wie viele Top-Performer sucht auch sie nach Möglichkeiten, ihre Stellung im Markt auch über ihre aktive Karriere als Pornostar abzusichern. Eines der wenigen immer noch lukrativen Felder ist das Webcam-Geschäft. Im Bereich Femdom und BDSM vermutet Preston weiteres Wachstumspotenzial und hat eine Webseite gegründet, die die Dienste dominanter Webcamgirls anbietet.

Dazu sagt sie: »Es gibt wachsende Nachfrage nach weiblicher Dominanz, die Nische bewegt sich immer stärker in den Mainstream. Die Kombination von Webcam-Technologie mit Frauen, die gerne dominieren, ermöglicht das Ausleben von Fantasien, bei denen starke Frauen ihre Überlegenheit zeigen.«

Die frisch gebackene Unternehmerin betont dabei, dass sie Dominanz und Femdom aus der Umklammerung der klassischen BDSM befreien will, sodass die Angebote ein größeres Publikum ansprechen, das primär an Dominanz und nicht unbedingt an Schmerz oder bestimmten Aspekten der BDSM-Ästhetik interessiert ist.

Sie fügt hinzu: »Unter den Webcam-Girls bei MeanCamGirls.com finden sich klassische Femdom-Anbieterinnen ebenso wie Models, die wie die süße Nachbarin wirken, aber auch MILFS, Teens, u.s.w. Ich möchte das Gebiet der weiblichen Dominanz erweitern und sicherstellen, dass alle Frauen die Möglichkeiten erhalten, ihre besonderen Talente beim Gemeinsein auszuleben.«

Das Angebot der Webseite finden Sie hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here