Beate-Uhse.TV und Sky setzen Partnerschaft fort

Beate Uhse TV bleibt für weitere Jahre via Sky zu empfangen

Der zur Schweizer Erotik-Mediengruppe tmc gehörende Fernsehsender Beate-Uhse.TV erhält eine Vertragsverlängerung für die Ausstrahlung seiner Programme über den Pay-TV-Anbieter Sky. Mit dem Exklusivvertrag sichert sich der Sky-Partnersender auch weiterhin Zugang zu einem Millionenpublikum.

Der Erotiksender Beate-Uhse.TV kann sicher weiter planen. Die nächsten Jahre hindurch wird er weiterhin in Deutschland und Österreich über Sky zu empfangen sein. Somit kann das Unternehmen mit sicheren Einnahmen rechnen. Darüber hinaus dürften das kürzlich aufgefrischte Markendesign und die nun vollumfängliche Ausstrahlung in HD die Zukunftsaussichten des Senders weiter verbessern.

Das Erotikuntnernehmen veröffentlichte zu der Fortführung des Vertrags folgendes Statement: »Damit wird der Sender BEATE-UHSE.TV, auch in den kommenden Jahren exklusiv über die Sky-Plattform vertrieben. Die tmc Gruppe ist Inhaberin der exklusiven Marken- und Nutzungsrechte an BEATE-UHSE.TV. Der Vertrag umfasst alle Verbreitungswege sowie umfassende Catch-Up- und SVoD-Rechte.«

Außerdem, so die Schweizer Unternehmensgruppe, werde »die Belieferung vom Sky Angebot Blue Movie mit Content durch die tmc Content Group GmbH fortgesetzt.«

Offenbar war es zuvor zu kleineren Streitigkeiten zwischen den beiden Unternehmen gekommen, die aber beigelegt werden konnten. »Im Rahmen der Vereinbarung über die Fortführung der weiteren Zusammenarbeit ist es schließlich gelungen, die Uneinigkeit über die fehlerhaften Abrechnungen der Jahre 2014 bis einschließlich September 2017 beizulegen und in einen Erlass münden zu lassen«, so die Formulierung auf der Webseite der tmc-Gruppe.

Beate-Uhse.TV jetzt vollständig in HD

erotische Fernsehunterhaltung für Erwachsene
Erotische Fernsehunterhaltung für Erwachsene.

Kurz vor der Verlängerung des Vertrags stand Anfang Oktober 2018 die Vollumstellung der Beate-Uhse-Programme auf HD.

Dazu sagte Andreas Fischer, Geschäftsführer der tmc Content Group:

»Nach gut 17 Jahren können wir den Zuschauern das Versprechen unseres Senderclaims ’schärfer fernsehen‘ endlich auch aus technischer Sicht einlösen.«

Auch der Manuel Kindervater von Sky zeigt sich erfreut über die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der Erotikgruppe: »Seit vielen Jahren sind Beate-Uhse.TV und Sky Deutschland feste Partner für anspruchsvolle und anregende Unterhaltung. Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser Zusammenarbeit und darauf, das erotische Programm nun auch in HD anbieten zu können.«

TMC weiter auf Erfolgskurs mit Sky

TMC ist im Wesentlichen als Produktionsfirma für die hauseigenen Sender Beate-Uhse.TV und Lust Pur aktiv. Es positioniert sich immer stärker als exklusiver Zulieferer im Bereich Erotikinhalte für die Sky-Gruppe. So wurde auch die Onlinevideothek bluemovie.net und eine Erotikapp für Sky Q in Kooperation mit dem Pay-TV-Netzwerk aus der Taufe gehoben.

Nach der Insolvenz der Beate Uhse AG haben die Flensburger sich von ihrem Anteil in Höhe von 26,8% an der tmc-Gruppe getrennt. Die größten Einzelaktionäre der börsennotierten tmc sind nun Letni BV und der Frankfurter Investmentfonds Prime Capital. Letzterer hat Beate Uhse kurz nach der Insolvenz einen Millionenkredit gewährt und besitzt laut Halbjahresbericht der tmc-Gruppe nun die 26,8% an tmc, die vormals zum Besitz der Beate Uhse AG gehörten.

Laut des Lageberichts zum 1. Halbjahr 2018 konnte das Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12% steigern und einen Gewinn von fast 700.000 Schweizer Franken erwirtschaften. Der konsolidierte Bruttogewinn der Gruppe legte somit um fast 7% zu.

Den Halbjahresbericht der tmc-Gruppe finden Sie hier. Wenn Sie dagegen mehr über das Unternehmen erfahren möchten, finden Sie weitere Informationen auf der Webseite der tmc. Zusätzlich kann der Auftritt von Beate-Uhse.TV über diesen Link erreicht werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here