CAM4 startet weiteren Podcast, diesmal im Fetisch-Segment

royal fetish radio

Der VENUS-Aussteller CAM4 mischt seit einiger Zeit den Podcast-Markt auf. Nun wagt sich das Webcam-Unternehmen in den Fetisch-Bereich vor und will seine Vormachtstellung im XXX-Podcast-Bereich ausbauen.

Der Webcam-Anbieter CAM4 ist nicht nur eines der am schnellsten wachsenden Cam-Unternehmen, sondern auch auf dem stetig einflussreicher werdenden Podcast-Markt aktiv. Mehrere Serien werden inzwischen im Wochentakt über die bekannten Podcast-Anbieter und als Video-Beitrag auf Youtube an interessierte Zuhörer weltweit gespielt.

Die Fetisch- und BDSM-Spezialisten King Noire und Jet Setting Jasmine haben mit CAM4 eine neue Podcast-Reihe gestartet. Der Titel der Sendung lautet: »Royal Fetish Radio«. Dabei geht es, wie zu vermuten, um Fetische, Kink, BDSM-Lifestyle und jede Menge Lust.

In der ersten Folge von Royal Fetish Radio geht es, wie sollte es anders sein, um Liebe und Kink in Coronazeiten. »Love in Lockdown« heißt der Titel der ersten Sendung, die zum einen über alle Podcast-Kanäle, aber auch über den CAM4-Youtube-Kanal verfügbar ist.

Die Macher versprechen ein buntes Themenspektrum. Von einem Einblick in die Arbeit von Sexarbeitern zu Zeiten des Lockdowns bis hin zu eher schwierigen, gesellschaftspolitischen Themen wie Rassismus im Bereich Sexarbeit und Pornografie soll der Bogen weit möglich gespannt sein. Die spezielle Sichtweise aus der Perspektive von BDSM-Aficionados bleibt dabei natürlich immer gewahrt. Laut Angaben der Produzenten soll der Podcast für Anfänger wie Fortgeschrittene in der SM-Welt geeignet sein. Stargäste und Experten sollen das Format auflockern und bereichern.

Jett Sarring sagt dazu: »Ich freue mich wahnsinnig, dass CAM4 die Herausforderung angenommen hat, Royal Fetish Radio an ein größeres Publikum zu vermitteln. Es ist so erkenntnisreich, die Bandbreite der Sexualität vollständig zu erkunden, einschließlich der Kinks und Fetische. Ich kann es kaum erwarten, neue Hörer zu gewinnen und mit unseren Fans, die von Anfang an dabei waren, weiter zu interagieren.«

Sie fährt fort: »Ich freue mich, meine Perspektive und Neugier in jede Folge des Podcasts einbringen zu können. Ich finde es großartig, dass unsere Fans beim Podcasting die Möglichkeit haben, über schwierige Themen zu sprechen, mit uns lachen können und auch weinen und die vielen Aspekte mit erleben können, die es bedeutet, Sexarbeiter zu sein und dabei immer die persönliche Individualität und die eigene Menschlichkeit aufrecht zu erhalten.«

Auch King Noire äußert sich zu der Kooperation mit CAM4 und seiner Sendung: »Pornografie und Politik sind mitten in der Schnittmenge der Rassenfrage und Sex in Amerika. Bei uns ist kein Thema tabu. BDSM, Debatten über die Präsidentschaftswahlen, Angst vor Prostituierten, alternative Beziehungskonzepte, ausländische Trends und Glaubensfragen… Wir beschäftigen uns mit alldem.«

Neue Folgen des Podcasts können über die gängigen Podcast-Portale aufgerufen werden. Aber auch der Youtube-Kanal von CAM4 bietet Zugang zu allen Podcast-Reihen des Unternehmens.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here