Porno statt Musik: Video bringt Amazon-Lautsprecher in Verruf

Kind wünscht sich Musik, Alexa spielt Porno ab

Die Spracherkennung der Amazon-Lautsprecher Echo und Echo Dot gilt als hervorragend – ganz vor Tücken gefeit ist das System allerdings nicht, wie ein Video beweist. Statt der gewünschten Musik sieht sich die betroffene Familie plötzlich mit einem Porno konfrontiert.

Hoppla! Dass Sprachsteuerungen nach wie vor Grenzen haben, beweist ein YouTube-Video, das sich seit einigen Tagen im Netz findet. Der kurze Clip zeigt ein kleines Kind, dass sich vom Amazon-Lautsprecher Alexa Echo Dot ein Kinderlied wünscht. Die undeutliche Aussprache führt allerdings zu Irritationen – und plötzlich will der Lautsprecher statt der Musik einen Porno wiedergeben.

In einem Statement gegenüber Business Insider erklärt Amazon, der Fehler sei inzwischen behoben worden. In Zukunft solle es außerdem möglich sein, den Lautsprecher so zu konfigurieren, dass es nicht zu derartigen Problemen kommen kann. Bei der betroffenen Familie habe Amazon sich entschuldigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here