Gläubige heißer auf Pornos?

Traffic wächst während Osterwoche in religiösen Ländern

heiliger Esel!

Ungewohnte Ostern liegen hinter Deutschland: Ausgangssperre und Kontaktverbot sorgen für ruhige Tage. Am höchsten Feiertag der katholischen Kirche durften in diesem Jahr noch nicht einmal Gottesdienste stattfinden. Möglicherweise ist das der Grund, weshalb in besonders religiösen Regionen und Ländern der Traffic bei xHamster.com im Vergleich zum Vorjahr stark angestiegen ist: Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen verzeichnen ein Plus von 8 Prozent, während Rheinland-Pfalz auf +9 und Hessen sogar auf +15 Prozent kommen. Auch die Bewohner der Länder Italien (+11 Prozent), Polen (+12 Prozent) und Tschechien (+15 Prozent) beschäftigen sich während der Feiertage verstärkt mit dem Content für Erwachsene. Die Iren hingegen sind brav: Hier ging der Traffic sogar leicht um -3 Prozent zurück. Aber nicht nur die Videos wurden mehr geklickt, auch die Models in den Webcamshows von xHamsterLive freuen sich über mehr Besucher. Im Vergleich zu 2019 stieg der Traffic in diesem Jahr in Deutschland um insgesamt 41 Prozent. Auch in den anderen Ländern werden Liveshows immer beliebter: Italien verzeichnet ein Plus von +73 Prozent, Spanien +49 Prozent, Österreich +63 Prozent, Frankreich +65 Prozent, Schweden +56 Prozent und Finnland sogar +95 Prozent.

Über xHamster

xHamster ist die weltweit größte Amateur-Erotik-Seite mit über 30 Millionen Nutzern pro Tag. Die Plattform wurde 2007 gegründet und bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Kategorien und Genres an, je nach Vorlieben und Geschmack. Mittlerweile bietet xHamster über vier Millionen Videos von Nutzern aus 197 Ländern an. Die Plattform ist Vorreiter in Bezug auf User-Sicherheit und setzt sich auch für die Rechte der LGBTQ-Gemeinschaft ein. Zum zehnjährigen Jubiläum hat xHamster eine eigene Biersorte entwickelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here