VIXEN schnürt Hilfspaket über 250.000 Dollar

vixen corona hilfe

Das von Greg Lansky zu internationaler Berühmtheit geführte Pornostudio Vixen Media Group hat sich entschieden, tief in die Tasche und Darstellern mit einem großzügigen Hilfspaket unter die Arme zu greifen. Eine Viertelmillion Dollar versprach das Unternehmen locker zu machen, um Performern auf unterschiedliche Weise durch die Krise zu helfen. Kern der Idee: Die Darsteller werden zu ihren eigenen Produzenten, Vixen kauft die so entstehenden Filme an.

Die Studiogruppe Vixen Media Group, zu der auch die Webseiten Tushy, Deeper und Blacked gehören, will während des Produktionsstopps aufgrund der weltweiten Coronavirus-Epidemie Darstellern in der Adult Entertainment Community unter die Arme greifen.

Dazu schnürt das Unternehmen ein Hilfspaket in Höhe von 250.000 Dollar. Darsteller erhalten individuelle Pakete mit Kameras, Beleuchtungsausrüstung, Sextoys, Dessous und mehr, so dass sie von zu Hause aus solo oder mit dem privaten Lebenspartner neue Inhalte produzieren können. Vixen zahlt den Darstellern für jeden auf diese Weise geschaffenen Clip oder Film ein Salär.

Kayden Kross leitet das kreative Tagesgeschäft des Studioverbunds und sagt zu dem Hilfspaket: »Vixen Media Group war schon immer bekannt dafür, die Kunst der Erotik und nie dagewesene Qualität zu promoten. Wir versuchen die Schönheit der Darsteller durch Inhalte zu zeigen, der über den Rest herausragt, und wir verschreiben uns weiterhin diesen Ideen, während sich die tagtägliche Arbeit unserer Produktionsteams verändert. Wir wollen Darsteller und unsere Community in einer Zeit unterstützen, in der wir alle mit neuen Herausforderungen und Unsicherheiten konfrontiert sind.«

Das Unternehmen erhofft sich durch die veränderte Produktionsweise, neue Kreativität freizusetzen und für die Fans exklusive, individuelle Einblicke in das Leben der Darsteller und Stars zu gewinnen.

Zu der Idee sagt Mark Spiegler, der einflussreiche Gründer der Agentur Spiegler Girls: »Es ist toll, was Vixen sich ausgedacht hat, damit die Darsteller und Agenten in dieser stressigen Zeit weiter Geld verdienen.«

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Unternehmens.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here