Start WEB & TECH

Zwei weitere Kryptowährungen angekündigt: Erotix & Eroiy

erotix

Nach der Bekanntgabe des ICO von Jizzcoins kündigen nun zwei weitere Unternehmen an, speziell auf die Bedürfnisse der Sexbranche blockchain-basierte Kryptowährungen anbieten zu wollen.

Während der Goldrausch der Bitcoin mit dem Kurssturz von nahezu 20.000 Dollar pro Bitcoin auf aktuell unter 7000 Dollar pro Bitcoin einen heftigen Dämpfer erlebt und inmitten von Gerüchten, dass einige Staaten gegen die Schattenwährungen vorgehen wollen, haben zwei Unternehmen bekannt gegeben, dass sie blockchain-basierte Währungen für die Sexindustrie entwickelt haben und ab diesem Monat ausrollen wollen.

Eroiy ist ein Startup, das sich auf das NEM Blockchain-Protokoll stützt. Dabei entstehen EroiyCoins, die auf die Bedürfnisse bei der Zahlungsabwicklung in der Erwachsenenunterhaltung abgestimmt sind. Das Unternehmen hat eine Pre ICO Kampagne gestartet. In der Zukunft wird es eine eWallet, eine Handelsplattform und eine Eroiy-basierte Kreditkarte geben.

Eroiys CEO Markus Steffen behauptet, dass das Produkt Datenschutz wie auch Betrugsschutz, niedrige Transaktionsgebühren und One-Click-Lösungen möglich macht. Laut Angaben des Unternehmens sind bereits Vereinbarungen mit einigen großen Marktteilnehmern der Pornobranche geschlossen worden, die Eroiy als Zahlungsmittel annehmen wollen.

Das Unternehmen plant in der Pre-ICO-Phase bis zum Ende des Monats 48 Millionen Dollar einzunehmen. In dieser Zeit wird 1 Eroiy für 0,08 Dollar erhältlich sein. Das eigentliche ICO wird im März stattfinden. In dieser Phase soll 1 Eroiy dann 0,12 Dollar kosten.

Das zweite Unternehmen, das eine neue Kryptowährung angekündigt hat, ist Erotix. Es verfolgt ein etwas anderes Geschäftsmodell und wird vor allem auch als digitale Plattform für Produzenten agieren, die ihre Inhalte auf die Seite hochladen und mit Hilfe der Kryptowährung monetarisieren können.

Ein Vertreter für Erotix sagt: »Diese Tube-Seiten sind kostenlose Webseiten, die eine Mischung aus Amateur-Inhalten und professionellen Inhalten anbieten. Was all diese Seiten gemeinsam haben, ist, dass sie viel Geld mit Werbung verdienen, während die Uploader nahezu nichts verdienen.«

Laut Erotix wird dies auf der neuen Plattform anders sein: »Als Belohnung für das Hochladen der Inhalte, erhalten die Nutzer einen Anteil an unserer Kryptowährung; den Erotix. Nutzer können die Erotix Token nutzen, um Premiumrechte und Merchandise zu erwerben oder auf Handelsplattformen gegen andere Kryptowährungen wie Bitcoin oder Fiatgeld wie den Dollar zu tauschen.«

Erotix lässt seine Pre-ICO-Phase ebenfalls im Februar laufen. Die Webseite der Plattform soll im Sommer live gehen.

Links:

Wenn Sie mehr über Eroiy erfahren möchten, klicken Sie hier.

Für weitere Informationen zu Erotix hier klicken.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here